Hier eine wachsende Sammlung von Fakten, die ich mir zusammen trage. Zur Inspiration, als Erinnerung und Archiv. Falls mal eine Quelle fehlt, bitte ich um Entschuldigung – seid versichert, dass hier nichts zweifelhaftes zu finden ist. Dafür habe ich die Zitate-Sammlung, nach dem Motto:

«Forschung ist die unsichere, vage Spitze des festen Korpus der Wissenschaft, der die Realität durchdringt. Zu Forschung kann man eine persönliche Meinung haben, zu Wissenschaft nicht.»

Die Sortierung ist zuerst nach Bewertung, dann chronologisch, kürzlich hinzu gefügte zuerst [Jahr]. Du kannst suchen (z.B. nach [XX], [2020] oder „Abfall“) und sortieren.

Liste der Stichwörter:
Abfall; Anthropologie; Anthropozän; Archäologie; Astronomie; Ausbeutung; CO2; Demokratie; Energie; Entwicklung; Evolution; Fakenews; Flucht; Geist; Geld; Gender; Geologie; Gerechtigkeit; Geschichte; Gesellschaft; Gewalt; Hass; Internett; Kapitalismus; KI; Kinder; Klima; Kontrolle/Macht; Krieg; Krise; Kultur; Leben; Lobbying; Markt; Medizin; Meinungsfreiheit; Menschen; Nahrung; Natur; Pandemie; Partnerschaft; Politik; Propaganda; Psychologie; Radioaktivität; Raumfahrt; Reichtum; Rohstoffe; Schulden; Sicherheit; Social Media; Statistik; Verschmutzung; Verschwörung; Wachstum; Wasser; Wirtschaft; Wissenschaft; Zerstörung; Zukunft

Fakten-Sammlung

Meine Fakten-Sammlung zur Inspiration und als Archiv.
[Stars] Fakt [Jahr hinzugefügt]Tags, Region
[XXX] Das Vermögen der zehn reichsten Milliardäre der Welt hat sich in der Pandemie verdoppelt (2020/21), während mehr als 160 Millionen Menschen zusätzlich in Armut leben. So steht es in einem Oxfam-Bericht, der Anfang dieser Woche erschienen ist. [2022]Gesellschaft; Statistik; Reichtum; Erde
[XXX] Für jeden von uns im reichen Europa arbeiten durchschnittlich 50 Sklaven. [2021]Anthropozän; Wirtschaft; Ausbeutung; Erde
[XXX] Über 100'000 Tonnen Atommüll liegen in den Meeren um Europa, versenkt bis 1994. Die Fässer waren nicht für Langzeitlagerung geeignet. [2021]Natur; Verschmutzung; Zukunft; Radioaktivität; Europa
[XXX] Die Mitte-rechts-Parteien waren im politischen Wettbewerb erfolgreich, sie haben Wahlen gewonnen. Die deutschen Unionsparteien, die französischen Konservativen, die britischen Tories und die Republikaner in den USA haben in den Jahrzehnten nach dem Zweiten Weltkrieg Volksparteien gebildet und erfolgreich regiert. Aber man kann nicht sagen, dass sie unsere Gesellschaften in einem guten Zustand hinterlassen haben. Diese Parteien haben sich zwar alle mit der Globalisierung, mit der Einwanderung, mit gesellschaftlicher Liberalisierung arrangiert. Doch dieses Arrangement ist in den letzten Jahren extrem unter Druck geraten, und die widerständigen Elemente des Konservatismus haben sich daraufhin überall zurückgemeldet. Wir erleben darum eine Krise der politischen Rechten. Heute macht die harte Rechte durch eine widersprüchliche Botschaft der moderaten Rechten Konkurrenz. Einerseits öffnen ihre Vertreter der internationalen Geschäftswelt die Türen: Kommt in unser Land! Wir senken die Steuern, ihr könnt kommen und gehen, wie ihr wollt! Andererseits versprechen sie ihren Wählerinnen und Wählern, die verzweifelt sind, dass sie ihnen einen nationalen Schutzraum bauen. Das passt eigentlich nicht zusammen. (Edmund Fawcett, www.zeit.de/2021/32/edmund-fawcett-konservativismus-politische-rechte-liberale-demokratie) [2021]Politik; Kontrolle/Macht; Krise; Demokratie; erde
[XXX] In den vergangenen Jahren haben sogar die kritischsten und gebildetsten unter meinen chinesischen Freundinnen und Freunden begonnen, mir Propaganda weiterzuleiten mit der Frage, ob die darin enthaltenen Informationen stimmen würden oder nicht. Ein besonders absurdes Beispiel für eine Nachfrage aus China betraf die Behauptung eines der chinesischen Lautsprecher im Netz. Dieser hatte verbreitet, die deutsche Bundesregierung zwinge arbeitslose Frauen hierzulande in die Prostitution und streiche allen, die sich weigerten, fortan jegliche staatliche Unterstützung. Dass derlei Unsinn bereits Nachfragen provoziert, zeigt deutlich, welche Wirkung solche Falschbehauptungen über den Westen in China zeitigen: Wahrheit ist dort ein gefährdetes Gut und das Bild über den Rest der Welt ist zunehmend verzerrt. [2021]Gesellschaft; Internett; Propaganda; Politik; China
[XXX] Forschung ist die unsichere, vage Spitze des festen Korpus der Wissenschaft, der die Realität durchdringt. Zu Forschung kann man eine persönliche Meinung haben, zu Wissenschaft nicht. [2021]Wissenschaft; Fakenews; Geist; Psychologie; Erde
[XXX] In den 1990er Jahren erfragten US-Forscher die Bindungsstile von 354 heterosexuellen Paaren und erkundigten sich drei Jahre später noch einmal nach dem Beziehungsstatus. Überraschenderweise führten vermeidende Männer und ängstliche Frauen die stabilsten Beziehungen – obwohl sie nicht sonderlich zufrieden waren. Als zufriedenstellender, aber weniger dauerhaft erwiesen sich die Partnerschaften zwischen sicher gebundenen Männern und Frauen. Über Konstellationen mit zwei ängstlichen oder zwei vermeidenden Partnern konnten die Forscher nichts herausfinden: Es gab einfach keine. (Bindungsangst: Das Nähe-Distanz-Problem - Spektrum der Wissenschaft) [2021]Partnerschaft; Entwicklung; Gender; Statistik; USA
[XXX] 200 Mio Jahre Säugetiere, 600 Mio Jahre mehrzelliges Leben (und Sex), 3.5 Mrd Jahre Leben  [2020]Evolution; Natur; Leben; Universum
[XXX] Das Universum ist 13.7 Mrd. Jahre alt, 93 Mrd. Lichtjahre gross, 1000 Mrd. Galaxien.  [2020]Astronomie; Statistik; Universum
[XXX] Milchstrasse Durchmesser 100'000 Lichtjahre, Anzahl Sterne 300 Milliarden   [2020]Astronomie; Statistik; Universum
[XXX] Vor 4000 Jahren (2000 v.Chr.) begann in China die Diskriminierung der Frau. Frauen bakamen danach schlechteres Essen. Die höhere Geburtenrate durch die Sesshaftigkeit trug ihr weiteres dazu bei. Gaschätzt starben 15% der Frauen bei Geburten.   [2020]Archäologie; Anthropologie; Gender; Erde
[XXX] Die wirtschaftlichen Kosten der globalen Gewalt beziffert die Denkfabrik auf 9,8 Billionen Dollar, das entspricht 11,3 Prozent der jährlichen Weltwirtschaftsleistung. (Institute for Economics and Peace, www.visionofhumanity.org/#/page/indexes/global-peace-index) [2020]Anthropozän; Menschen; Statistik; Zerstörung; Erde
[XXX] Ökonomische Berechnungen zeigen, dass jedes Jahr global bis zu 17% mehr Wertschöpfung entstehen könnte, wenn es keine Kriege gäbe (de Groot, Bozzoli & Brück 2015). [2020]Wirtschaft; Krieg; Zerstörung; Politik; Erde
[XXX] Wie Damon Centola und Kollegen 2018 in einer Studie zeigen konnten, ist der Kipp-Punkt relativ schnell erreicht, ab dem sich gesellschaftliche Normen ändern – nämlich: Sobald eine kritische Masse von etwa einem Viertel der Bevölkerung davon überzeugt ist, dass neue soziale Konventionen nötig sind. (www.deutschlandfunkkultur.de/klimapsychologie-allein-gegen-den-klimawandel-102.html) [2020]Gesellschaft; Entwicklung; Demokratie; Geschichte; Erde
[XXX] Der Kollaps einer Gesellschaft beginnt mit der Erosion des Vertrauens in eine bessere Zukunft und erfolgt in fünf Stufen: 1. finanzieller Zusammenbruch / 2. kommerzieller Zusammenbruch / 3. politischer Zusammenbruch / 4. sozialer Zusammenbruch / 5. kultureller Zusammenbruch [2020]Krise; Zerstörung; Politik; Gesellschaft; Erde
[XXX] Unternehmen mit Frauenquote sind 14% weniger in Betrugsfälle verwickelt und langfristig erfolgreicher. [2020]Gender; Kapitalismus; Kontrolle/Macht; Erde
[XXX] Dass verbale Gewalt in den sozialen Medien zu bestimmt neunzig Prozent von Männern ausgeht, ist bekannt. (www.faz.net/aktuell/feuilleton/buecher/rezensionen/sachbuch/susanne-kaisers-buch-politische-maennlichkeit-17159950.html) [2020]Gender; Gewalt; Internett; Gesellschaft; Erde
[XXX] Stenner kommt in der Persönlichkeitsforschung zu dem Ergebnis, dass rund ein Drittel der Bevölkerung jedes beliebigen Landes eine autoritäre Veranlagung habe, die sich nach Homogenität und Ordnung sehne und auch latent vorhanden sein könne, ohne sich zu äußern: Menschen, die keine Komplexität aushalten und offen ausgetragene Meinungsverschiedenheiten nicht ertragen. Ihnen gegenüber stehen Menschen mit einer freiheitlichen Veranlagung, die Vielfalt und Unterschiede bevorzugen – wobei die Begriffe nicht deckungsgleich mit politisch „rechts“ und „links“ seien, es also um eine Geisteshaltung, nicht um gedanklichen Inhalt gehe. (www.faz.net/aktuell/feuilleton/buecher/autoren/anne-applebaums-neues-buch-die-verlockung-des-autoritaeren-17229070.html) [2020]Gesellschaft; Psychologie; Statistik; Menschen; Erde
[XXX] Die Nichtregierungsorganisation Global Witness hat in ihrem 2020 veröffentlichten Bericht »Defending Tomorrow« ein Rekordhoch von Morden dokumentiert: Allein im Jahr 2019 wurden weltweit 212 Menschen, die Umwelt, Tiere oder ihr Land verteidigten, umgebracht – durchschnittlich mehr als vier pro Woche. Und das ist nur die offizielle Statistik: Die Organisation geht davon aus, dass die Mordrate tatsächlich höher ist; Morde in Ländern und Regionen, in denen die Arbeit von Presse und Nichtregierungsorganisationen eingeschränkt ist, bleiben undokumentiert. [2020]Gewalt; Gesellschaft; Meinungsfreiheit; Kontrolle/Macht; Erde
[XXX] 1991 prophezeite der erste IPPC-Bericht, was wir heute erleben. Keiner kann sagen, er hätte nichts gewusst. [2020]Klima; Statistik; Entwicklung; Zukunft; Erde
[XXX] Jedes dritte Kind in Europa ist chronisch krank. Im Amerika sind weniger als die Hälfte der Kinder gesund. [2020]Gesellschaft; Medizin; Statistik; Kinder; Europa
[XXX] Die Präzision des CERN entspricht zwei Nähnadeln, die mit annähernder Lichtgeschwindigkeit von Lissabon und New York abgeschossen werden und sich über dem Atlantik exakt treffen. [2020]Wissenschaft; Statistik; Erde
[XXX] Frauen machen die Hälfte der Weltbevölkerung – besitzen aber nur ein Prozent aller Werte. [2019]Anthropologie; Gender; Statistik; Erde
[XXX] Über 100 Schiffe mit Giftmüll wurden von der Mafia nur im Mittelmeer versenkt. [2019]Zerstörung; Natur; Wasser; Abfall; Europa
[XX] Schon des Öfteren hat sich Dogecoin-Miterfinder Jackson Palmer kritisch über den von ihm geschaffenen Coin geäußert. Nach Jahren der Beobachtung komme er zum Schluss, dass Kryptogeld eine rechtsgerichtete, hyperkapitalistische Technologie sei, die Steuervermeidung, geringe Behördenaufsicht und künstliche Knappheit kombiniere, um ihre Vertreter zu bereichern. Eine Rückkehr in die Branche komme für ihn nicht ihn Frage. Trotz der Behauptung, man schaffe Dezentralität, habe die Kryptogeld-Industrie, die von einem "mächtigen Kartell" reicher Personen kontrolliert werde, im Laufe der Zeit nur die bereits bestehende Finanzwelt nachgebaut. Zugleich profitiere sie auch von einem Netzwerk käuflicher Influencer und Medien, die sektenartig Möglichkeiten schnellen Reichtums propagierten und so Verzweifelten und Naiven das Geld aus der Tasche zögen, geißelte Palmer in seinen Tweets. Kryptogeld nehme die schlimmsten Elemente des derzeit existierenden Kapitalismus wie Korruption, Betrug und Ungleichheit und sorge gleichzeitig mit Software dafür, dass die staatlichen Maßnahmen dagegen, die Normalbürger Schutz böten, erheblich eingeschränkt seien. [2021]Wirtschaft; Geld; Ausbeutung; Kapitalismus; Erde
[XX] Für die Analyse wertete der „Spiegel“ nach eigenen Angaben knapp eine Million öffentlicher Facebook-Kommentare aus 341 extrem rechten und verschwörungsideologischen Gruppen aus. Daraus seien etwa 50.000 Beiträge herausgefiltert worden, die potenziell strafbaren Hass beinhalten würden. Von ihnen richteten sich demnach: 174 gegen die SPD, 265 gegen die CDU und 1535 gegen die Grünen. Bezogen auf die Spitzenkandidatinnen und -kandidaten untersuchte der „Spiegel“ rund 75.000 Beiträge aus denselben Gruppen, in denen die Betroffenen erwähnt wurden. Baerbock wurde demnach in 63.000 der Fälle attackiert, Unions-Kandidat Armin Laschet in 21.000 Fällen und SPD-Kanzlerkandidat Olaf Scholz nur in gut 4000 Fällen. Noch vor Baerbock lagen allerdings als Ziel von Attacken allerdings laut „Spiegel“ Bundeskanzlerin Angela Merkel und Gesundheitsminister Jens Spahn (beide CDU). Beide bewerben sich aber nicht oder nicht mehr um die Regierungsführung. Die Grünen seien außerdem „das Hauptziel russischer und chinesischer Einmischungsversuche“, zitiert der "Spiegel" den Geschäftsführer des Thinktanks European Values aus Prag, Jakub Janda. Dieser äußerte die Erwartung, dass solche Attacken bis zur Wahl noch zunehmen dürften. (www.tagesspiegel.de/politik/forsa-umfrage-gruenen-talfahrt-gestoppt-union-rutscht-unter-30-prozent/27439858.html) [2021]Social Media; Hass; Demokratie; Menschen; Deutschland
[XX] Die formvollendete Suggestion der Ideologielosigkeit neoliberaler Maßnahmen betrieben ihrerzeit ausgerechnet die sozialdemokratischen Regierungschefs Tony Blair und Gerhard Schröder, indem sie Kahlschlag und Deregulierung als alternativlos verkauften. Jede auf Wohlfahrt bedachte Politik wurde nun wahlweise als faulheitsfördernd, latent kommunistisch oder schwachsinnig gelesen. Und so gilt es bis heute vielen als vernünftig, auch existentielle Güter wie Wohnen und Gesundheit den freien Kräften des Marktes zu überlassen. Die Idee etwa, Krankenhäuser als auf Rendite geeichte Unternehmen zu führen, wird selbst nach den Bildern von vor Erschöpfung weinenden Pfleger:innen immer noch als normative Richtschnur erachtet. [2021]Politik; Wirtschaft; Kapitalismus; Lobbying; Deutschland
[XX] Das neoliberale Selbst des 'flexiblen Menschen', einer Ich-AG, transformiert Fremdausbeutung in Selbstausbeutung. Es hat keinen natürlichen Identitätskern mehr, sondern ist fragmentiert in ein Bündel von marktverwertbaren Kompetenzen. Es muss sich von sozialen Bindungen und Solidaritäten 'befreien', durch die Menschen miteinander angstreduzierend verbunden sind. Das neoliberale Baby wird nach Kompetenzen gefördert, nicht nach Persönlichkeit. [2020]Anthropozän; Wirtschaft; Psychologie; Propaganda; Erde
[XX] Mindestens 120 Wracks aus dem Ersten und Zweiten Weltkrieg, die noch auf dem Grund der Deutschen Bucht liegen. Granaten, Minen, Munition, darunter auch chemische Waffen - alles wurde ins Meer geworfen. Konservative Schätzungen gehen von insgesamt 1,6 Millionen Tonnen Munition in Nord- und Ostsee aus. Das Gewicht von 158 Eifeltürmen. Im Ostseewasser lassen sich Spuren von TNT nachweisen, bei Fischen wurden nahe der Versenkungsgebiete vermehrt Explosivstoffe in der Galle gefunden, bei Dorschen im Bornholmer Becken fanden sich selbst im Filet Spuren von Chemie. [2020]Krieg; Natur; Verschmutzung; Statistik; Deutschland
[XX] Um eine genetische Veränderung herbeizuführen wie vor 5000 Jahren durch die Einwanderung aus der Steppe, müssten eine Milliarde Menschen etwa aus Indien oder dem Nahen Osten nach Deutschland einwandern. [2020]Geschichte; Entwicklung; Gesellschaft; Menschen; Europa
[XX] Auch die Krefelder Studie aus dem Jahr 2017, durch die das Insektensterben überhaupt erst ins Bewusstsein der Öffentlichkeit gekommen ist, deutet darauf hin: Demnach ist die Biomasse aller fliegenden Insekten in weiten Teilen Deutschlands innerhalb von 27 Jahren um 76 Prozent zurückgegangen. Der Grund für das weltweite Insektensterben ist der Mensch. Und je stärker die Weltbevölkerung wächst, umso mehr wird sich der Schwund beschleunigen. Es sei denn, der Homo sapiens schafft es, ihn irgendwie zu stoppen. (www.sueddeutsche.de/wissen/insektensterben-klimawandel-landwirtschaft-1.5171518) [2020]Natur; Entwicklung; Zerstörung; Statistik; Erde
[XX] Die "New York Times" veröffentlichte eine aufwendige Recherche, die zeigt: Noch immer lässt die Ölbranche professionelle Propagandasöldner für sich betrügen. Zwar wird der menschengemachte Klimawandel nicht mehr offen geleugnet, wie das jahrzehntelang der Fall war, nachweislich wider besseren Wissens. Man hat neue Methoden gefunden, das eigene, die Klimakrise anheizende Geschäftsmodell noch möglichst lange möglichst unbehelligt weiterführen zu dürfen. In der sehr lesenswerten "New York Times"-Geschichte geht es um die Aktivitäten einer PR-Agentur namens FTI. Die Firma betreibt demnach diverse "Informationsportale" und vermeintliche "Grassroots"-Organisationen, die beispielsweise sehr für noch mehr Gasförderung in Texas sind; vermeintliche Aktionärsvertretungen, die in Wahrheit gegen institutionelle Investoren agieren sollen, die lieber klimafreundlich investieren wollen; und sie gehen gezielt gegen Aktivisten und Autorinnen vor, die die Propagandamachenschaften von Konzernen wie Exxon offengelegt haben. (www.nytimes.com/2020/11/11/climate/fti-consulting.html) [2019]Wirtschaft; Klima; Politik; Propaganda; USA
[X] Der Faschismus ist ein Führerkult, der angesichts einer vermeintlichen Demütigung der Nation durch ethnische oder religiöse Minderheiten, Liberale, Feministinnen, Einwanderer und Homosexuelle eine nationale „Erneuerung“ verspricht. Der faschistische Führer behauptet, die Nation sei von diesen Kräften erniedrigt und in ihrer Männlichkeit bedroht worden und müsse daher ihren früheren Ruhm (und oft auch ihr früheres Territorium) mit Gewalt zurückgewinnen. Und er selbst sei der Einzige, der die Nation wiederherstellen könne. Für den europäischen Faschismus ist überdies die Vorstellung zentral, dass es die Juden sind, die den angeblichen moralischen Verfall einer Nation verursachen. Dem europäischen Faschismus zufolge bringen die Juden ein Land unter die Herrschaft einer globalen (jüdischen) Elite, indem sie sich der Instrumente der liberalen Demokratie, des säkularen Humanismus, des Feminismus und der Rechte der Homosexuellen bedienen und auf diese Weise Dekadenz, nationale Schwäche und moralische Unreinheit provozieren. Dieser faschistische Antisemitismus ist eher rassistisch als religiös motiviert und zielt auf Juden als korrupte staatenlose „Rasse“, die die Weltherrschaft anstrebe. Der Faschismus rechtfertigt seine Gewalttätigkeit damit, eine vermeintlich reine, religiöse und nationale Identität vor den Kräften des Liberalismus zu schützen. Im Westen präsentiert sich der Faschismus als Verteidiger des europäischen Christentums gegen diese Kräfte – und neuerdings auch gegen die muslimische Migration. Er wird daher immer schwieriger, ihn vom christlichen Nationalismus zu unterscheiden. [2022]Geschichte; Politik; Gesellschaft; Entwicklung; Erde
[X] Fun-Fact: Schiesspulver brauchte nur 40 Jahre, bis es von der erstamligen Anwendung in China in Europa angekommen war. [2022]Geschichte; Entwicklung; Krieg; Erde
[X] Die Amerikaner entzogen ihrem fossilen Wasserreservoir in 50 Jahren so viel Wasser, wie in 500'000 Jahren zugetragen wurde. [2021]Anthropozän; Geologie; Wasser; Zerstörung; USA
[X] Wir wissen von Mikroben tief in der Erde, die sich einmal in 1'000 Jahren Teilen. [2021]Evolution; Natur; Leben; Erde
[X] Trump hat in den frühen Morgenstunden (vor Amtsabtritt) noch eine Executive Order zurückgezogen, die er selbst 2017 erlassen hatte, um den «Sumpf in Washington» auszutrocknen: Sie verbietet ehemaligen öffentlich Angestellten, fünf Jahre nach ihrem Ausscheiden in Lobby-Organisationen zu wechseln. [2021]Politik; Lobbying; USA
[X] Fox News selbst verlangt von seinen Mitarbeitern im Büro, entweder Masken zu tragen oder sich impfen zu lassen. Eine Rolle könnte auch die Angst vor Gerichtsverfahren spielen. Anwälte bereiten im Auftrag Angehöriger von Covid-Opfern Klagen gegen Medien und Moderatoren vor, die die Leute in die Irre geführt haben – wider besseren Wissens. Es hält sich das hartnäckige Gerücht, dass alle Fox-Moderatoren geimpft sind. [2021]Wirtschaft; Pandemie; Propaganda; USA
[X] Insbesonders der globalisierte Kapitalismus muss in seiner Natur zutiefst rassistisch sein, weil er die extremen Verteilungsunterschiede rechtfertigen muss. [2021]Anthropozän; Wirtschaft; Gesellschaft; Gerechtigkeit; Erde
[X] Ein Isoliermaterial (ABF-Substrat) ist weltweit gerade äusserst knapp und einer der Hauptgründe, warum es sowohl bei Spiele-Konsolen wie auch Grafikkarten zu grossen Lieferengpässen kommt. [2021]Wirtschaft; Wachstum; Anthropozän; Erde
[X] In einer Studie haben sie Länder darauf untersucht, wie krisenfest sie sind. Auch sie sind der Meinung, dass die menschliche Zivilisation noch nie so nahe am Abgrund stand wie heute: Finanzkrisen, Klimawandel, Umweltzerstörung und Pandemien bedrohen eine Welt, die immer vernetzter ist. Krisen treten nicht mehr nur lokal auf, sondern werden schnell zu einem Flächenbrand. So ist es nicht überraschend, dass vor allem Inseln in gemäßigten Klimazonen an der Spitze der Liste stehen: Neuseeland, Island, Großbritannien, Tasmanien und Irland sind deshalb laut der Studie die besten Orte, um einen globalen Zusammenbruch der Gesellschaft zu überleben. »Wir gehen davon aus, dass die Länder in der Lage sein müssen, ihre Grenzen zu schützen und ein gemäßigtes Klima herrscht.« Außerdem bräuchte man relativ komplexe Gesellschaften, die im Notfall auch entsprechende Kapazitäten hätten, autonom zu funktionieren. [2021]Politik; Krise; Zukunft; Zerstörung; Erde
[X] Weltweit kontrolliert Peking mittlerweile jedes vierte Container-Terminal. [2021]Politik; Wirtschaft; Kontrolle/Macht; Zukunft; Erde
[X] Der Bericht des Transnational Institute (TNI), der am Mittwoch veröffentlicht wurde, zeichnet ein düsteres Bild vom Teufelskreis aus Gewalt und Flucht: Waffen aus Europa seien trotz des UNO-Waffenhandelsvertrags und der EU-Regeln zu Waffenausfuhren für die Vertreibung von 1,1 Millionen Menschen in Kriegsgebieten verantwortlich. „Die Zahl von 1,1 Million ist eine konservative Schätzung, die auf Fallstudien basiert, die europäische Waffen innerhalb eines bestimmten Zeitrahmens geolokalisierten“, so Niamh Ni Bhriain vom TNI laut dem Onlinemagazin EUobserver. Wahrscheinlich sei aber, dass es sich noch um etliche Millionen mehr handle. Für den Bericht analysierte das Institut Fälle, in denen Waffen, Bestandteile, Zubehör und Equipment aus Europa in Kriegsgebieten eine Rolle spielten. [2021]Politik; Krieg; Flucht; Statistik; Europa
[X] Ein Kriegsschiff von ~1780 bestand aus 2000 alten Bäumen. Fälle die mal… [2021]Krieg; Rohstoffe; Natur; Statistik; Europa
[X] Die Wahrscheinlichkeit für einen Krieg mit mehr als einer Milliarde Toten liegt zwischen 383 und 11.489 Jahre (Median 1339 Jahre). Die Wahrscheinlichkeit eines Krieges mit Todeszahlen wie im Ersten Weltkrieg ist bei der Wahrscheinlichkeit eines Kriegs in durchschnittlich 1,91 Jahren mit p = 0,43 relativ hoch. (Wann ist mit einem nächsten großen Krieg zu rechnen?) [2021]Krieg; Zukunft; Zerstörung; Statistik; Erde
[X] Jede dritte Frau erlebt in ihrem Leben sexuelle und/oder körperliche Gewalt. [2021]Menschen; Gender; Gesellschaft; Statistik; Erde
[X] Neue technische Analysen zeigen: Ein britischer Menschenrechtsanwalt, der eine Prinzessin aus Dubai befreien wollte, wurde mit der Spionagesoftware Pegasus überwacht. Die Experten des Security Labs der Menschenrechtsorganisation fanden Spuren des Programms auf dem iPhone des britischen Menschenrechtsanwalts und #FreeLatifa-Aktivisten David Haigh. Er sei "entsetzt", sagte Haigh dem britischen Guardian. Der Angriff auf sein Handy sei letztlich "ein Angriff auf die Menschenrechte durch ein despotisches Regime". Er forderte die britische Regierung auf, die Nutzung von Pegasus auf britischem Boden zu untersuchen. Er erstattete Anzeige. Die Polizei ermittelt. [2021]Politik; Verschwörung; Sicherheit; Internett; Vereinigte Arabische Emirate
[X] Das bestätigt auch eine Erhebung des Bundeskriminalamtes von 2019, die 73 Prozent aller polizeilich registrierten Hasspostings dem Bereich der rechten politisch motivierten Kriminalität zuordnete. Seit Jahren beobachten Ballon und HateAid außerdem einen Anstieg an koordinierten rechtsextremen Onlinehasskampagnen. Die Täter*innen würden sich gezielt der Algorithmen von Social-Media-Plattformen bedienen, um den Eindruck zu erwecken, sie seien mit ihrer Meinung in der Mehrheit. Zu dem Schluss kam 2018 auch eine Studie des Institute for Strategic Dialogue, die herausfand, dass fünf Prozent der Accounts für 50 Prozent der Likes für Hasskommentare innerhalb von Twitter und Facebook verantwortlich waren. [2021]Gender; Internett; Gesellschaft; hass; erde
[X] Wir haben ein System, das zwar formal politische Gleichheit garantiert, das aber in höchstem Maße mit einem System der sozialen Ungleichheit verwoben ist. Dieses Spannungsverhältnis von politischer Gleichheit und sozialer Ungleichheit ist ein Grundproblem kapitalistischer Gesellschaften, das bei stark ausgeprägter Ungleichheit besonders demokratiegefährdend ist. Keine Gruppe ist im Deutschen Bundestag zum Beispiel so unterrepräsentiert wie diejenigen, die einen Hauptschulabschluss haben. Auch die Wahlbeteiligung von Menschen, die über weniger ökonomische oder Bildungsressourcen verfügen, ist deutlich niedriger, was zusätzlich verstärkt, dass ihre Anliegen weniger Gehör finden. Was das ökonomische Kapital angeht, leben wir in einer Erbengesellschaft, in der große Vermögen auf die nächste Generation übertragen werden. Das führt zu einer erheblichen Ver­mö­gens­kon­zen­tra­ti­on: Das reichste eine Prozent besitzt zirka ein Drittel des Vermögens, und bei den wohlhabendsten zehn Prozent sind fast zwei Drittel versammelt. Aber auch der Rest verteilt sich nicht gleichmäßig, denn die untere Hälfte der Bevölkerung besitzt praktisch nichts. (https://taz.de/Soziologin-ueber-soziale-Ungerechtigkeit/!5789872/) [2021]Reichtum; Gerechtigkeit; Gesellschaft; Statistik; Deutschland
[X] Was wir in den vergangenen Jahrzehnten erlebt haben, könnte man als Klassenkampf von oben bezeichnen: eine systematische Umverteilung von Ressourcen von unten nach oben, und zwar nicht nur als Ergebnis von Marktprozessen, sondern dezidiert politisch forciert. Wir haben die Senkung von Spitzensteuersätzen gehabt, eine Entlastung bei der Besteuerung von Kapitalerträgen, eine Senkung der Unternehmenssteuern, die Abschaffung der Vermögenssteuer. Wir sehen so etwas wie eine Radikalisierung und Konzentration von Privateigentum, denn die Pflichten und die Abgaben für diejenigen, die etwas besitzen, werden immer kommoder. Und während das Privatvermögen in Deutschland stetig wächst, produzieren die steuerlichen Entlastungen öffentliche Armut, kaputtgesparte Kommunen, Lücken in der Infrastruktur. (https://taz.de/Soziologin-ueber-soziale-Ungerechtigkeit/!5789872/) [2021]Reichtum; Gerechtigkeit; Gesellschaft; Statistik; Deutschland
[X] Falls sich jemand wundert, warum man bei Google auf einem Bilderrätsel Fahrzeuge oder Ampeln erkennen muss, um zu beweisen, dass man kein Roboter ist: So werden die Bilderkennungsalgorithmen der Google-Schwester Waymo trainiert. [2021]Internett; Wirtschaft; KI; Erde
[X] „America First“ - die Chronik eines Verrats. Während der vergangenen sechs Monate - also ab dem Sommer 2020 - seien die Auseinandersetzungen durchwegs über dem saisonale Schnitt gelegen, heißt es einleitend in dem Report. „Die Taliban führten zahlreiche direkte Angriffe gegen die Checkpoints der afghanischen Verteidigungs - und Sicherheitskräfte aus, außerdem waren sie für viele andere Attacken auf die kritische Infrastruktur verantwortlich.“ Und weiter: „Bemerkenswerterweise gingen die Angriffe gegen Personal der US-Streitkräfte und der Allierten Koalition in diesem Zeitraum zurück. Das ist hauptsächlich auf die Absprachen in der Vereinbarung zwischen den USA und den Taliban zurückzuführen“. Die afghanische Regierung war in diese Verhandlungen übrigens nicht eingebunden. Das heißt, die Trump-Regierung hatte einen Vertrag mit den Kommandeuren der Taliban unterschrieben, der offensichtlich nur eine einzige Verpflichtung für die Taliban enthielt: US-Truppen dürfen während ihres Abzugs nicht angegriffen werden. Die afghanische Armee und die Polizeikräfte betraf diese Vereinbarung klarerweise nicht. Während die US-Soldaten nicht mehr angegriffen wurden, setzte sich das große Sterben ihrer afghanischen Verbündeten bis zum Ende der Kampfhandlungen beschleunigt fort. Am Ende waren laut AP 66.000 afghanische Soldaten und Polizisten gefallen und mehr als 47.000 afghanische Zivilisten waren tot. Die USA und ihre NATO-Verbündeten in Afghanistan - letztere waren in die Verhandlungen mit den Taliban ebenfalls nicht einbezogen - hatten insgesamt 7.000 Tote zu beklagen. (https://fm4.orf.at/stories/3017417/?utm_source=pocket-newtab-global-de-DE) [2021]Politik; Krieg; Zerstörung; Afghanistan
[X] Menschen lassen sich so einfach manipulieren (Nudging): Eine schwedische Studie hat gezeigt, dass, wenn die Vorauswahl bei einem Event vegetarisch ist, sich nur wenige aktiv dagegen entscheiden. Nicht nur, was wir essen, sondern auch, wie viel wir uns auf den Teller laden, wird durch den Kontext beeinflusst. Die Tellergröße beim Frühstücksbuffet hat einen messbaren Effekt auf die Lebensmittelabfälle der Hotels. Hotels, die nach dem Zufallsprinzip 20 Zentimeter große Teller für ihr Frühstücksbuffet zugewiesen bekommen hatten, registrierten fast 20 Prozent weniger Lebensmittelabfälle im Vergleich zu Hotels mit 24 Zentimeter großen Tellern. / Einige der teilnehmenden Supermärkte boten ausgewähltes Gemüse zum Mengenrabatt an, 2 Stück für 2 Euro, andere boten das gleiche Gemüse zum reduzierten Preis, 1 Stück für 1 Euro, an. In beiden Situationen kosten zwei Stück Gemüse das Gleiche. Unsere Ergebnisse zeigen allerdings, dass mit Mengenrabatt 17 Prozent mehr Gemüse verkauft wurde als mit einfachen Rabatten. Die Wahrscheinlichkeit, dass Kunden, die mit Mengenrabatt zwei Stück Gemüse gekauft hatten, das Gemüse auch gegessen hatten, war deutlich geringer als bei der Gruppe, die zwei Stück Gemüse mit reduziertem Preis gekauft hatte. Die Standardvorgabe „Kauf zwei“ führte also zu höherer Lebensmittelverschwendung. (https://www.faz.net/aktuell/karriere-hochschule/hoersaal/nachhaltigkeit-fuer-umweltbewusstes-verhalten-nudging-in-politik-17542444.html) [2021]Gesellschaft; Psychologie; Verschmutzung; Zukunft; Erde
[X] Berechnungen zeigen, dass wir in der aktuellen Wirtschafts­weise bis zu 19 Prozent des Bruttoinland­produkts als ökologische, gesundheitliche und gesellschaftliche Kosten abziehen müssten. Eine Wirtschaft sollte dem Wohl­ergehen der Menschen dienen und das langfristig, sprich innerhalb dessen, was der Planet zur Verfügung stellen kann. Solange wir mit unzureichenden Daten arbeiten, sollten wir vorsichtig sein damit, den Verzicht auf einige Gewohn­heiten und Produkte mit einer Verschlechterung der Lebens­umstände gleichzusetzen. [2021]Gesellschaft; Verschmutzung; Kapitalismus; Wirtschaft; Europa
[X] Banker bei Goldman Sachs, 2021: «Eine 100-Stunden-Woche und jede Nacht nur vier, fünf Stunden schlafen. Ich habe bald nichts mehr, was ich Leben nennen würde.» Diese Maschine läuft sich ja wahnsinnig heiss. Ich sehe es als Chance, wenn selbst bei den «Gewinnern» des Systems die Unter­stützung für diese Form des Wirtschaftens erodiert. Die Menschen merken, dass sie auch mal schlafen müssen, weil sie sonst nicht nur weniger effektiv arbeiten, sondern vor allem auch ihren Optimismus verlieren. Schlaf darf dabei nicht bedeuten, dass dann keine Freizeit oder kein Sport mehr möglich ist. Es ist ein wichtiges Kriterium für Lebens­qualität und individuelle Widerstands­fähigkeit, in Beziehungen zu stehen, die einen tragen. All die tragischen Analysen über die Einsamkeit, all die Studien über Depressionen und Anspannung – vor allem in angel­sächsischen Ländern, welche die Freizeit der Menschen weit weniger geschützt haben –, sollten wir ernst nehmen. [2021]Kapitalismus; Ausbeutung; Menschen; Psychologie; USA
[X] Wir sehen leider bei den aktuellen Abstimmungen wieder einmal, dass die Schweizer Demokratie zum Spielfeld von Milliardären verkommt. Eine Milliardärsfamilie kauft sich eine teure Kampagne gegen das Covid-Gesetz und ein weiterer Milliardär hat sich gemäss eigenen Worten anstatt «einem Motorboot in Monaco» eine Volksinitiative für die undemokratische Auslosung von Bundesrichter:innen «geleistet». Ein Grund: Das Bundesgericht hat ihm nicht Recht gegeben, als er streikende Fabrikarbeiter:innen entlassen wollte. (SP-Newsletter) [2021]Politik; Kontrolle/Macht; Demokratie; Schweiz
[X] Im Jahr 1983 verfügte der durchschnittliche Amerikaner im Alter zwischen 35 und 40 Jahren über rund 56.000 Dollar Wohnvermögen. Dreißig Jahre später waren es nur noch 6000 Dollar. Im selben Zeitraum ist das Vermögen der oberen fünf Prozent unter den Älteren um 60 Prozent gestiegen. „Das ist eine massive Umverteilung des Reichtums von den Jungen zu den Alten“, sagt Glaeser. Auch in Europa gebe es diese Entwicklung. (Ed Glaeser, „Überleben der Stadt“ („Survival of the city“) [2021]Kapitalismus; Entwicklung; Reichtum; Statistik; USA
[X] Die Plastikbranche will die Plastikproduktion bis 2050 verdreifachen. [2021]Kapitalismus; Entwicklung; Markt; Erde
[X] Wäre der Ozean ein Mensch, müsste er in stationäre Behandlung, vielleicht sogar auf die Intensivstation: Es droht multiples Organversagen. [2021]Natur; Verschmutzung; Wasser; Erde
[X] Bis zu 4% (320 Mio t) allen Plastik sind in den Meeren verschwunden. An der Meeresoberfläche sind aber nur etwa 1% zu finden. [2021]Natur; Verschmutzung; Wasser; Statistik; Erde
[X] Wie hart die Erde getroffen werden kann, zeigt das sogenannte Carrington-Ereignis aus dem Jahr 1859. Damals raste eine besonders heftige Sonneneruption in den Magnetschirm der Erde. In Europa und Nordamerika schlugen daraufhin Telegrafenleitungen Funken – und bis hinab in die Karibik tanzten Nordlichter über den Himmel. Würde so etwas heute passieren, sagt Luntama, würden viele der knapp 5.000 derzeit aktiven Satelliten beschädigt, in manchen Regionen brächen außerdem die Stromnetze zusammen. Und da mit den Satelliten auch die Navigationsdienste ausfielen, müsste man vorübergehend große Teile des Flug-, Schiffs- und Bahnverkehrs einstellen. Schätzungen besagen, dass es durchschnittlich einmal pro Jahrhundert zu einem Carrington-ähnlichen Ereignis kommen sollte. "Die Wahrscheinlichkeit pro 11-jährigem Sonnenzyklus liegt bei etwa zehn Prozent", sagt der österreichische Weltraumwetterexperte Möstl. Gerade nimmt die Wahrscheinlichkeit dafür wieder zu: Die Sonne dreht derzeit nach Jahren der Ruhe wieder auf, 2025 wird sie das Aktivitätsmaximum des aktuellen Zyklus erreichen. (www.zeit.de/wissen/2022-02/spacex-starlink-satelliten-sonnensturm-elon-musk?utm_source=pocket-newtab-global-de-DE) [2021]Raumfahrt; Wissenschaft; Krise; Statistik; Erde
[X] Alle 15 Minuten wird in Amerika ein opioid-abhängiges Baby geboren. Jeder sechste Amerikaner ist potentiell von Nahrungsmittelmangel betroffen. (2021) [2021]Entwicklung; Statistik; Gesellschaft; Medizin; USA
[X] Türkei: Vor ein paar Tagen erklärte die Zentralbehörde der Polizei per Dekret, Videos von Polizisten zu machen sei eine Straftat. [2021]Politik; Kontrolle/Macht; Meinungsfreiheit; Türkei
[X] UN: Zwischen 720 und 811 Millionen Menschen weltweit unterernährt. (2021) [2021]Nahrung; Statistik; Kapitalismus; Erde
[X] In recent years, there has been a host of documents uncovered by journalists that revealed how much the fossil fuel industry knew about climate change many decades ago. Well now documents are emerging that show that they also knew quite a lot about the health risks of their products too. (www.theguardian.com/environment/2021/mar/18/oil-industry-fossil-fuels-air-pollution-documents) [2021]Klima; Kontrolle/Macht; Kapitalismus; Erde
[X] Wie ein Beispiel aus der Sichuan-Provinz zeigt, dem größten Obstanbaugebiet Chinas. "In gewissen Tälern gibt es keine Bestäuber mehr", erzählt der Biologe. "Dort ist seitdem der Mensch gefragt: Wenn wir Obst anbauen wollen, müssen wir eben von Hand rangehen, um den Verlust der Insekten auszugleichen. Aber der Mensch ist kein Experte auf dem Gebiet, er ist ein Stümper." In China war eine unbedachte Anweisung des Großen Vorsitzenden Mao Tse-tung für das Insektensterben verantwortlich. Mao hatte es 1958 eigentlich auf den allgegenwärtigen Spatzen abgesehen, weil der sich an der Getreideernte bediente. Wenige Jahre später war der kleine Vogel erfolgreich ausgerottet, mit ihm aber auch der natürliche Fressfeind gefräßiger Insekten, die sich an seiner statt über die Ernte hermachten. Es kam zum flächendeckenden Einsatz von Insektiziden, der die Bienen in die Flucht trieb. [2021]Klima; Nahrung; Geschichte; Entwicklung; China
[X] Und erst kürzlich haben Forschende Rädertierchen aus dem sibirischen Permafrost wieder zum Leben erweckt, die 24.000 Jahre im Eis eingeschlossen waren. Ein grosses Reservoir für Krankheitserreger. (www.spiegel.de/wissenschaft/natur/raedertierchen-im-permafrost-leben-nach-24-000-jahren-im-eis-gefunden-a-929f5be9-3a3b-4d55-9342-3bedb95bfb82) [2021]Geschichte; Wissenschaft; Medizin; Klima; Erde
[X] Romantische Liebe gibt es bei uns seit etwa 200 Jahren. Entstand in der englischen Literatur.  [2020]Geschichte; Gender; Europa
[X] Rund 50 Kilogramm Menschenwerk lasten statistisch gesehen auf jedem Quadratmeter des Planeten.  [2020]Anthropozän; Natur; Statistik; Erde
[X] Schon sieben Stunden Aufmerksamkeitstraining/Meditation bewirken messbare Stärkung der Verbindung zwischen dem präfrontalen Kortex und der Amyktala. [2020]Anthropologie; Geist; Statistik; Erde
[X] Jede dritte Bewertung im Internett ist gefälscht. (www.diepresse.com/5839806/jede-dritte-bewertung-im-internet-ist-gefalscht) [2020]Anthropozän; Internett; Erde
[X] Adrenochron ist ein Oxidationsprodukt von Adrenalin und kann im Internett bestellt werden.  [2020]Medizin; Verschwörung; Erde
[X] Weltweit liegen die Schulden bei 230 Billionen Dollar. Das entspricht knapp dem vierfachen weltweiten Bruttoinlandprodukt – also vier Jahre Gratis-Arbeit. Das weltweite Bargeld und die Bankguthaben summieren auf 30 Billionen Dollar. Eine Rückzahlung ist unmöglich. [2020]Wirtschaft; Politik; Statistik; Erde
[X] Die unteren 70% auf der Einkommensskala in Amerika haben überhaupt keinen Einfluss auf politische Entscheidungen. Damit hat sich der Mythos der kapitalistischen Demokratie empirisch erledigt. (M. Gilens, B.I. Page) [2020]Wirtschaft; Politik; usa
[X] Donald Trump lügte nach der New Youk Times als Präsident 15'000 Mal. [2020]Politik; Propaganda; Fakenews; usa
[X] Die europäische Lebensmittelindustrie-Lobby gab eine Milliarde aus, um eine Ampelpflicht zur Deklaration zu verhindern. [2020]Wirtschaft; Politik; Lobbying; Nahrung; Europa
[X] Zu Zeiten John McCains Präsidentschaftskandidatur anerkannte die Republikanische Partei der USA den Klimawandel nahezu geschlossen.  [2020]Politik; Klima; CO2; usa
[X] Von 1990 bis 2020 wurde Insolin zu 1040% teurer. Toller Markt.  [2020]Medizin; Wirtschaft; Lobbying; Wachstum; usa
[X] Das Institut of International Finance (IIF) vermeldete einen »Angriff des Schulden-Tsunamis«: Auf umgerechnet mehr als 270 Billionen (!) US-Dollar belaufen sich derzeit die weltweiten Gesamtverbindlichkeiten. Staaten, Unternehmen, Banken und Privatbürger zusammengezählt haben Schulden aufgehäuft, die mehr als die dreieinhalbfache jährliche Leistung der Weltwirtschaft betragen. (Corona) [2020]Wirtschaft; Statistik; Politik; Kapitalismus; Erde
[X] Die gesamten weltweiten Militärausgaben stiegen laut Stockholm International Peace Institute (SIPRI) im vergangenen Jahr auf 1.981 Milliarden US-Dollar, das ist ein Anstieg von 2,6 Prozent gegenüber 2019. Nach den USA und Russland sind zwei europäische Länder unter den Topwaffenexporteuren der Welt: Deutschland und Frankreich. Beide Nationen verzeichneten in den vergangenen Jahren große Zuwächse bei ihren Waffenexporten. [2020]Wirtschaft; Krieg; Politik; Statistik; Erde
[X] Mit 2 können Kinder empathisch mitfühlen, aber noch nicht entsprechend handeln. Das beginnt mit 4. [2020]Menschen; Entwicklung; Kinder; Psychologie; Erde
[X] Das Problem ist jedoch, dass nicht viele Menschen mit gesunden Beziehungsmustern aufgewachsen sind. Auch die Popkultur ist voll von Songs, Filme und Geschichten, die bei näherer Betrachtung toxische Beziehungen glorifizieren. "Love is in the brain" von Rihanna, "50 Shades of Grey", "Hot n Cold" von Katy Perry, "Der Teufel trägt Prada", "Gossip Girl", die Liste ist endlos. "Kranke Beziehungsmodelle haben den größten Hype, alles andere scheint irgendwie langweilig", sagt Wittwer. Da werden Partner verlassen, um dann wieder zurückzukehren. Oder wie Dreck behandelt, während sie angeblich um eine Liebe kämpfen. "Es ist aber nicht romantisch, wenn man jemandem beweisen muss, dass man es wirklich wert ist, geliebt und respektvoll behandelt zu werden." Viele Menschen verknüpfen dennoch Liebe mit Leiden und landen dann in einer emotionalen Achterbahn. Folgen: Das liegt nicht zuletzt an der Biochemie, die mit dem Verlieben und Lieben einhergeht. Beim Verlieben ist es vor allem das Aufputschhormon Adrenalin, das für die Schmetterlinge im Bauch sorgt. In der prickelnden Phase des Verliebtseins überschwemmt der Botenstoff Dopamin das Gehirn und macht leidenschaftlich. Nach den ersten stürmischen Monaten kommt dann das Bindungshormon Oxytocin zum Zuge. Und das Serotonin sorgt schließlich für wohlige Zufriedenheit und langanhaltendes Glück. Bis zu diesem Punkt kommen die toxischen Beziehungen aber nicht. Sie bleiben in der emotionalen Achterbahnfahrt gefangen, Dopamin und Adrenalin wechseln sich immer wieder ab und erzeugen eine sogenannte Traumabindung. "Immer wieder denkt man, es wird besser", beschreibt Wittwer. "Dann ist es gut und es kommt der Dopaminschub, aber dann wird es eben auch wieder schlimm. Man fällt jedes Mal tiefer, die Hochs werden weniger." Neben Popkultur und Biochemie sind da auch noch Kindheitsprägungen. "Viele Eltern haben das Gefühl vermittelt, dass man nur dann geliebt wird, wenn man etwas erreicht hat, das Fußballspiel gewonnen oder die gute Note geschrieben." Mit dieser Prägung gerät man schneller beispielsweise in eine toxische Beziehung mit einem Narzissten, weil man darin um Liebe und Anerkennung kämpfen muss. "Man erkennt dann das Muster aus der Kindheit und denkt, dass man das braucht. Dabei ist es nur das, was man kennt." Link [2020]Menschen; Entwicklung; Partnerschaft; Psychologie
[X] Das in der Umwelt in Spuren vorhandene Plutonium entstammt zu mehr als 99 Prozent aus dem radioaktiven Fallout der atmosphärischen Kernwaffentests zwischen 1951 und 1962. In dieser Dekade wurden schätzungsweise sechs Tonnen Plutonium in der Stratosphäre verteilt. Diese Menge ging in den nachfolgenden Jahren vor allem über der nördlichen Hemisphäre nieder. [2020]Krieg; Verschmutzung; Radioaktivität; Statistik; Erde
[X] Jeden dritten Tag wird in Deutschland eine Frau von ihrem (Ex-) Partner ermordet. [2020]Gender; Gesellschaft; Statistik; Partnerschaft; Deutschland
[X] Vögel konkurrieren über Schönheit, nicht über Stärke. Deshalb, weil das Muskelgewicht der überlegenen Amsel dem Kater nicht mehr davon käme. [2020]Natur; Evolution; Erde
[X] In den Minen Kongos arbeiten etwa 22 000 Kinder. [2020]Wirtschaft; Ausbeutung; Kinder; Kongo
[X] Allein in Deutschland werden über 380 Millionen Paar Schuhe pro Jahr weggeschmissen, fast fünf Paar pro Person. [2020]Gesellschaft; Verschmutzung; Statistik; Kapitalismus; Deutschland
[X] Billionaires now hold a 3% share of global wealth, up from 1% in 1995. The report notes that "2020 marked the steepest increase in global billionaires' share of wealth on record." Broadly, the number of billionaires rose to a record-number in 2020, with Wealth-X finding that there are now over 3,000 members of the three-comma club. (www.businessinsider.com/how-bad-is-inequality-trickle-down-economics-thomas-piketty-economists-2021-12) [2020]Kapitalismus; Reichtum; Entwicklung; Statistik; Erde
[X] In Frankreich allein kommt es jedes Jahr zu 250.000 Vergewaltigungen oder versuchten Vergewaltigungen. Nur 1.600 Opfer schaffen es, ihren Fall vor ein Geschworenengericht zu bringen. [2020]Gender; Menschen; Statistik; Frankreich
[X] Sommaruga stellte fest, dass 90 Prozent der Tötungen von Journalisten ungestraft blieben. [2020]Meinungsfreiheit; Kontrolle/Macht; Statistik; Gewalt; Erde
[X] Die älteste Feuerstelle ist 800'000 Jahre alt. [2020]Geschichte; Menschen; Erde
[X] Dieser Zeitraum sei für ein siebenjähriges Kind etwa so lang wie zehn Jahre für einen siebzigjährigen Menschen. Das habe auch Veränderungen im Gehirn zur Folge. Wenn Kinder über eine längere Zeit gegen innere Bedürfnisse ankämpften – etwa jemanden in den Arm zu nehmen, zu spielen oder sich zu bewegen – dann würden die Motivationszentren im Hirn mit hemmenden Verschaltungen geradezu eingekapselt. Damit sei das Bedürfnis nicht mehr spürbar. Kinder versuchten, den Erwachsenen alles recht zu machen, sei es Abstand zu halten oder die Großmutter nicht in den Arm zu nehmen. Nach einer gewissen Zeit gewöhnten sie sich daran, und verspürten auch den Wunsch nach einer Umarmung nicht mehr. Diese Entwicklung sei nicht ohne weiteres reparabel. Das gelte auch generell für die Freude am Zusammensein mit anderen Menschen sowie am spielerischen Lernen, die Kinder vor allem in Schule und Kindergarten entwickelten. Durch die Kontaktbeschränkungen und Schulschließungen sei ihnen dieses wichtige Lernfeld genommen. Vielmehr zeige sich in der Pandemie, dass Schulen in den Augen der Gesellschaft vor allem die Aufgabe erfüllten, Kinder aufzubewahren, damit die Eltern zur Arbeit gehen könnten, unterstrich Hüther. Er habe große Sorge, dass in der Pandemie eine Generation junger Menschen heranwachse, die die eigene Lebendigkeit als Kind nicht mehr erfährt und sich später auch nicht mehr daran erinnern könne. (www.deutschlandfunk.de/schulschliessungen-kontaktbeschraenkungen-co-neurobiologe.1939.de.html?drn:news_id=1219660) [2020]Entwicklung; Psychologie; Kinder; Pandemie; Erde
[X] Arbeitsnomaden/Rentner in den USA arbeiten zu Tausenden in den Versandlagern von Amazon, als Sortierer oder Verpacker. An besonders erfolgreichen Aktionstagen wie dem Cyber Monday werden landesweit schon einmal mehr als 400 Pakete in der Sekunde bestellt. Was das für die teilweise über 70 Jahre alten Frauen und Männer im Versandlager bedeutet, ist klar. Fast alle Rentner gehen über ihre Grenzen. Und Amazon weiß das: In den Lagerhallen sind Automaten aufgestellt, die gratis Schmerztabletten ausgeben. Diese unglaublich harte Arbeit verkauft der Konzern im Yippie-Slang eines Sommercamps: "Komm zu uns und du tust etwas für deine Fitness und verdienst zugleich noch Geld" – so in etwa steht es auf Flyern, die Amazon auf den Campingplätzen verteilt, die der Konzern eigens für seine Saisonarbeiter anmietet hat. [2020]Kapitalismus; Menschen; Ausbeutung; USA
[X] Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) und die Internationale Arbeitsorganisation (ILO) gehen davon aus, dass im Jahr 2016 weltweit rund 398.000 Menschen an Schlaganfällen und etwa 347.000 an koronarer Herzerkrankung starben, weil sie 55 Wochenstunden oder mehr gearbeitet hatten. Durch Überarbeitung gingen 2016 der Analyse zufolge weltweit rund 23 Millionen gesunde Lebensjahre verloren - mehr als durch Verletzungen oder Fehlbelastungen, die bislang als die größten Verursacher von Gesundheitsschäden am Arbeitsplatz gesehen wurden. Das Risiko für Herz-Kreislauf-Erkrankungen steigt demnach ab 55 Stunden Wochenarbeitszeit stark an. [2020]Kapitalismus; Medizin; Statistik; Wirtschaft; Erde
[X] Ein Team um Thomas Slater von der University of Leeds warnte erst kürzlich (2020) im Fachmagazin "Nature Climate Change", dass die Eisschilde Grönlands und der Antarktis derzeit so viel Eis verlieren, wie es nur die schlimmsten Klimaszenarien überhaupt vorhersagen. [2020]Klima; Entwicklung; Statistik; Erde
[X] Jede Minute landen 15 t Plastik in den Weltmeeren. (2020) [2020]Abfall; Wasser; Statistik; Erde
[X] Bis heute, 2020, wurden rund 9'000'000'000 Tonnen Plastik hergestellt. Der weitaus grösste Teil davon befindet sich irgendwo da draussen. Das sind 450'000'000 Sattelschlepper, Stossstange an Stossstange 7'425'000 Kilometer, das geht 185 Mal um die Erde. das sind im durchschnitt 17.5 Tonnen pro km2 Erdoberfläche. [2020]Natur; Abfall; Statistik; Erde
[X] 40% des globalen Strombedarfs werden 2020 mit Kohle gedeckt. Nach so 40 Jahren versuchter Klimapolitik? [2020]Energie; Klima; Geschichte; Entwicklung; Erde
[X] A new study suggests that there are very few pristine areas left on the planet, with just 3% of ecosystems on earth thought to remain intact. The paper, published in the journal Frontiers in Forests and Global Change, shows that only in the most remote corners of the earth, parts of Siberia and the Amazon and Congo basin rainforests, have their original animals and habitats undisturbed. Dr Andrew Plumptre, the lead author of the study, from the Key Biodiversity Areas Secretariat in Cambridge told the Guardian: “Much of what we consider as intact habitat is missing species that have been hunted [and poached] by people, or lost because of invasive species or disease. It’s fairly scary because it shows how unique places like the Serengeti are, which actually have functioning and fully intact ecosystems.” (https://secure.unearthed.greenpeace.org/page/m/58350d47/64080f5a/2b7514eb/200deadc/3096773016/VEsP/?g=e7XfUR395GBRQgP9qxV3XGA) [2020]Natur; Zerstörung; Statistik; Erde
[X] Fun-Fact: Dank des anthropogenen Klimawandels wird die nächste Eiszeit geschätzt 30 bis 50 Tausend Jahre auf sich warten lassen. [2020]Klima; Zukunft; Statistik; Erde
[X] Drei Millionen Wracks liegen auf dem Grund der Gewässer unseres Planeten. Inklusive (giftiger) Fracht, Treibstoff und Maschinenöl. [2020]Abfall; Wasser; Zerstörung; Entwicklung; Erde
[X] Fun-Fact: Säugetiere haben eine höhere Körpertemperatur, weil dies die schädlichen Pilze nicht vertragen und absterben. [2020]Natur; Evolution; Medizin; Erde
[X] Im Schnitt schlägt eine einzelne Suchanfrage mit 0,0003 Kilowatt zu Buche. Jeder Google-Nutzer könnte mit seinen monatlichen Suchanfragen damit eine 60-Watt-Glühbirne für drei Stunden mit Strom versorgen. "Eine typische Email verursacht im Schnitt ein Gramm CO2", so Hintemann. Da Nutzer im Schnitt 30 E-Mails am Tag verschickten, könnten sie so eine 4-Watt-LED für 15 Stunden zum Leuchten bringen. [2020]Internett; Statistik; Energie; Erde
[X] Bei einer Atomgrösse skaliert auf ein Sportstadium hat der Atomkern die Grösse eines Reisskorns. [2020]Wissenschaft; Statistik; Universum
[X] Man bekommt eine anschauliche Vorstellung von der Größe der Milchstraße mit ihren 100 bis 400 Milliarden Sternen, wenn man sie sich im Maßstab 1:1017 verkleinert als Schneetreiben auf einem Gebiet von 10 km Durchmesser und einer Höhe von etwa 1 km im Mittel vorstellt. Jede Schneeflocke entspricht dabei einem Stern und es gibt etwa drei pro Kubikmeter. Die Sonne hätte in diesem Maßstab einen Durchmesser von etwa 10 nm, wäre also kleiner als ein Virus. Selbst die Plutobahn, die sich im Mittel etwa 40-mal so weit von der Sonne befindet wie die Bahn der Erde, läge mit einem Durchmesser von 0,1 mm an der Grenze der visuellen Sichtbarkeit. Pluto selbst hätte ebenso wie die Erde lediglich atomare Dimensionen. Damit demonstriert dieses Modell auch die geringe durchschnittliche Massendichte der Milchstraße. Weiterhin hätten sich in diesem Modell unsere seit ca. 120 Jahren emittierten Funksignale etwa 11 m von uns entfernt (120 Lj), die gezielt gesendete Arecibo-Botschaft etwa 4 m. [2020]Wissenschaft; Statistik; Entwicklung; Universum
[X] Die Dienstleistungen des Amazonas-Regenwalds haben einen Wert von einer Billion. Jeden einzelnen Tag. [2019]Natur; Wirtschaft; Statistik; Süd-Amerika
[X] Unter einem Fuss Waldboden befinden sich 500 km Pilzfäden. [2019]Natur; Statistik; Wissenschaft; Erde
[X] Der Mehresspiegel steigt jährlich um 5mm. [2019]Klima; Statistik; Wissenschaft; Erde
[X] Bienen leisten jährlich eine Arbeit von 500 Mrd. Euro. [2019]Natur; Statistik; Wissenschaft; Erde
[X] Google gibt an, dass eine Suchanfrage etwa 0,3 Wattstunden auf den eigenen Servern benötigt. Das entspricht dem Stromverbrauch einer Energiesparlampe, die eine Stunde lang brennt. Mit 3.000 Suchanfragen könnte man hier also einen Eimer Wasser zum Kochen bringen. [2019]Energie; Statistik; Internett; Erde
[X] Jährlich 3.6 Mrd Flugpassagiere, aber nur 5% der Menschen fliegen. [2019]Gesellschaft; Statistik; Gerechtigkeit; Menschen; Erde
Fukushima hat geschätzt 500 Milliarden gekostet. (heute-show) [2022]Radioaktivität; Energie; Verschmutzung; Japan
Ein Beispiel für als Journalismus getarnte Propaganda: «Randall Baron hat in amerikanischen Gerichtssälen schon eine Menge erlebt. Er ist Anwalt bei Robbins Geller Rudman & Dowd in San Diego, spezialisiert auf Anlegerklagen gegen die Übernahme von Unternehmen. Seine Karriere startete er in den Neunzigerjahren als Ankläger in Los Angeles, brachte etliche Gewaltverbrecher hinter Schloss und Riegel. „Persönlich angegriffen wurde ich jedoch noch nie“, erinnert sich Baron. Im Sommer vergangenen Jahres hat sich das geändert, zumindest verbal. „Sie sind ein schlechter Mensch“, fauchte Elon Musk ihn während einer Verhandlung an. Und legte später nach, dass er „keinerlei Respekt“ für den Anwalt habe. „Das ist mir in 30 Jahren noch nicht passiert“, sagt Baron, der unter anderem an der Law School der Columbia Universität Wirtschaftsrecht lehrt. „Es unterstreicht, was Musk für ein Tyrann ist.“» (www.wiwo.de/my/unternehmen/auto/musks-intimfeind-randall-baron-das-unterstreicht-was-musk-fuer-ein-tyrann-ist/28056168.html) [2022]Propaganda; Gesellschaft; Psychologie; Deutschland
Mandeln aus Kalifornien, Erdbeeren aus Spanien: Wer Obst, Gemüse oder Schalenfrüchte aus wasserarmen Anbauregionen kauft, schadet der Umwelt womöglich mehr als ein Fleischesser. Zu diesem Ergebnis kommt eine WWF-Studie. Ist fleischlose Ernährung also grundsätzlich umweltfreundlicher? Oft schon. Aber nicht immer. Der Grund: Obst, Gemüse oder Schalenfrüchte, die in Deutschland auf den Tisch kommen, stammen oft aus Anbaugebieten, in denen Wasser knapp ist. Dort müssen sie künstlich bewässert werden, was die Trockenheit in den Regionen zusätzlich verschärft. In Zahlen: Wer bei der Ernährung komplett auf tierische Produkte verzichtet, verbraucht jährlich 45 Kubikmeter Wasser. Vegetarier kommen auf 39 Kubikmeter pro Person und Jahr, Fleischesser auf 29 Kubikmeter. „Nur 18 Produzent des für unsere Ernährung nötigen Wasserverbrauchs gehen auf das Konto tierischer Lebensmittel“. Für den WWF ist klar: Grundsätzlich muss der Anteil pflanzlicher Nahrung deutlich steigen und der Konsum von tierischen Lebensmitteln erheblich reduziert werden. Klar sei aber auch, dass die derzeitigen Anbaumethoden in vielen Ländern zahlreiche, bislang wenig beachtete Umweltrisiken mit sich bringen. Die Umweltorganisation fordert deshalb politische Konzepte für mehr Obst und Gemüse aus Deutschland. (www.nationalgeographic.de/umwelt/2022/03/warum-veggie-umweltschaedlicher-sein-kann) [2022]Wasser; Kapitalismus; Markt; Statistik; Deutschland
Fun-Fact: Eine ausgewachsene Buche transportiert an einem sonnigen Tag bis zu 500 Liter Wasser durch ihren Stamm, mit bis zu 6 m/s (21 km/h). [2021]Natur; Statistik; Erde
Covid-19: Die geringsten Einbußen beim Wirtschaftswachstum verzeichneten demnach Südkorea, Neuseeland und Australien, dort schrumpfte die Wirtschaftsleistung um ein bis 3 Prozent. Lediglich die Wirtschaft in Schweden und in der Schweiz traf die Pandemie ähnlich gering, die Leistung nahm dort um 3 Prozent ab. Allerdings lag in beiden Ländern die Zahl der Covid-Toten mit etwa 800 pro eine Million Einwohner um ein Vielfaches höher als in No-Covid-Ländern. In Neuseeland lag der Wert bei etwa fünf Toten pro eine Million Einwohner, in Australien bei 35 und in Südkorea bei 33. In Deutschland lag die Zahl der Toten mit etwa 400 pro eine Million Einwohner deutlich darüber, hier nahm die Wirtschaftsleistung um 5 Prozent ab. In Frankreich starb jeder Tausendste von einer Million Einwohnern, die Wirtschaftsleistung sank um gut 8 Prozent. „Zero-Covid ist mit Abstand die beste die Strategie, die Pandemie zu bekämpfen“, schlussfolgern die Wissenschaftler – wobei ihr Begriff von Zero-Covid am ehesten dem entspricht, was in Deutschland unter No-Covid verstanden wird. Die Ökonomen fordern nun unter anderem regionale Pilotversuche in Frankreich, bei denen der Ansatz einer entschlossenen und hartnäckigen Pandemiebekämpfung verfolgt wird – anstatt die Pandemie so zu managen, dass lediglich das Gesundheitssystem nicht überlastet wird. [2021]Politik; Wirtschaft; Pandemie; Erde
…beispielsweise Trumps Aufruf, dass Briefwähler auch am Wahltag noch einmal persönlich wählen gehen sollten, um eine angebliche Betrugsanfälligkeit des Briefwahlsystems zu demonstrieren; dies könnte als Aufruf zur doppelten Stimmabgabe betrachtet werden, was illegal ist. (=> um danach sagen zu können, Briefwahl wäre nicht sicher, da Menschen doppelt stimmen konnten.) [2021]Politik; Propaganda; USA
Jürgen Hesse, Psychologe, befürchtet, dass mehr als die Hälfte aller Vorgesetzten für Personalführung ungeeignet und jeder Zehnte sogar bösartig in seiner Funktion als Führungskraft ist. Nur ein Fünftel aller Chefs hält er für wirklich fähig in der Mitarbeiterführung. Seine Vermutungen stützt eine Umfrage der Unternehmensberatung Compensation Partner vor zwei Jahren, nach der Vorgesetzte der häufigste Grund für eine Kündigung durch die Beschäftigten sind: in 45 Prozent aller Kündigungen fühlten sie sich zu wenig wertgeschätzt durch den Chef. [2021]Wirtschaft; Menschen; Ausbeutung; Psychologie; Europa
Atomkraft ist als Energiequelle nicht erneuerbar und kann auch nicht zur Erreichung der Klimaziele beitragen. In dieser Haltung sieht sich die österreichische Regierung nun durch eine Metastudie bestätigt. Diese Art der Energiegewinnung sei abzulehnen und sollte nicht Teil des Energiemix der Zukunft sein. Atomkraft verursache als Energiequelle zwar weniger CO2-Emissionen als fossile Brennstoffe. Allerdings gibt es andere Energiequellen – erneuerbare Energieträger wie Sonne, Wind und Wasser – mit noch geringeren Treibhausgasemissionen. Deren Beitrag zum Klimaschutz werde auch nicht durch vergleichsweise hohe Risiken infrage gestellt. Das ist eines der Ergebnisse der Studie der Umweltökonomin Professorin Sigrid Stagl , die für die österreichische Regierung die Atomkraft nach den Kriterien der EU-Taxonomie-Verordnung vornehmen sollte. [2021]Klima; Energie; Zukunft; Sicherheit; Erde
Ein guter Anfang wäre laut Markus Wolter von Misereor: mehr Transparenz bei den „wahren Kosten“ der Lebensmittel im Supermarkt herzustellen – und alle Faktoren des Preises mit einzubeziehen. Wie das aussehen könnte, das habe im vorigen Jahr eine Aktion beim Discounter Penny in Berlin gezeigt, bei der die wahren Preise von Bio- und konventionellen Produkten verglichen wurden. Das Ergebnis: „Dass Bio-Produkte in der Regel lange nicht so viel höhere Preise mit sich bringen würden wie zum Beispiel konventionelle und dass aber mit konventionellen Produkten immer höhere Preise zum Beispiel für Energie, Treibhausgasemissionen und ähnliches zu Buche schlagen, und die deswegen, relativ gesehen, deutlich teurer wurden als zum Beispiel ökologisch produzierte Produkte.“ [2021]Wirtschaft; Natur; Nahrung; Markt; Erde
Die Roten Khmer töteten zwischen 1975 und 1979 pro Tag 1370 Menschen. Zwei Millionen insgesamt, um eine künstiche, ideologische Einheit zu bilden. (Doku "Warum wir hassen" von Steven Spielberg) [2021]Krieg; Gesellschaft; Hass; Statistik; Erde
5% der Kraftwerke weltweit sind für 73% der Emissionen durch Stromproduktion verantwortlich. https://doi.org/10.1088/1748-9326/ac13f1. Für die Studie analysierten ForscherInnen an der Universität Boulder 29.000 fossile Kraftwerke in 221 Ländern. Die Daten sind auf dem Stand von 2018. Die ForscherInnen berechnen, dass weltweit insgesamt ein Viertel der Emissionen aus der Stromproduktion reduziert würde, wenn die Effizienz der Kraftwerke verbessert würde. Auf Platz 1: Das Braunkohle-Kraftwerk Bełchatów, das etwa 20 Prozent des Stroms in Polen produziert und jährlich mehr Treibhausgase emittiert als die Schweiz. Es soll bis 2036 stillgelegt werden. Auf Platz sieben der Liste findet sich ein deutsches Kraftwerk: die RWE-Anlage Niederaußem in NRW. Laut der Studie ist es um rund 45 Prozent ineffizienter als andere Kohlekraftwerke in Deutschland. Bisher wurde erst ein Block des Kraftwerks mit etwa einem Zehntel der Gesamtleistung stillgelegt. Der letzte Block soll voraussichtlich erst 2038 vom Netz gehen. Von den anderen acht dreckigsten Kraftwerken stehen zwei in Indien, drei in Südkorea, und je eins in Taiwan, China und Japan. Umgekehrt zeigt die Studie, dass solche „Superverschmutzer“ kaum in Südamerika, Afrika oder im Pazifik zu finden sind – der Globale Süden damit gemeinhin nicht Teil des Problems ist. [2021]Energie; Verschmutzung; CO2; Statistik; Erde
Nur Jungfrauen seien mental geeignet, um mit der Waffe zu dienen, lautet die Regel beim Militär in Indonesien. [2021]Krieg; Menschen; Gender; Gesellschaft; Indonesien
Am Montag hat der Weltklimarat (IPCC) einen umfangreichen Bericht dazu vorgelegt. Einige Kernpunkte: Laut dem Bericht wird sich die Erde außerdem schon in den nächsten zehn Jahren um 1,5 Grad Celsius im Vergleich zum vorindustriellen Zeitalter erwärmt haben – um gleichfalls zehn Jahre früher als noch 2018 prognostiziert. Der globale Anstieg der Durchschnittstemperaturen sei dabei „eindeutig“ durch den Menschen verursacht. In Hinkunft würden Wetterextreme häufiger, und zwar unabhängig davon, ob sich die Erderwärmung auf die genannten 1,5 Grad Celsius begrenzen lässt. Hitzewellen, wie es sie bisher alle 50 Jahre gab, werde es einmal pro Jahrzehnt geben. Tropenstürme werden laut dem Bericht stärker, Regen- und Schneefälle nehmen zu, das Gleiche gelte für Trocken- bzw. Dürreperioden. [2021]Klima; CO2; Statistik; Wissenschaft; Erde
Zurzeit wird immer noch ein substanzieller Anteil, etwa 60 Prozent, der CO₂-Emissionen von den Landoberflächen, der Vegetation und den Ozeanen aufgenommen. Wenn Wälder abbrennen, wird zwar kurzfristig CO₂ freigesetzt, wenn man der Natur aber Zeit lässt, dass sie nachwachsen, dann nehmen sie wieder CO₂ auf. Das natürliche Gleichgewicht ist eigentlich ein Nullsummenspiel: Der Klimabericht zeigt jetzt aber, dass immer höhere CO₂-Konzentrationen in der Atmosphäre dazu führen, dass der Anteil, der auf natürlichem Wege gespeichert wird, immer kleiner wird. Uns bleibt also gar nichts anderes übrig, als das Problem an der Quelle anzugehen. [2021]Klima; CO2; Statistik; Wissenschaft; erde
Die gesamte Lücke ist demnach binnen Jahresfrist um 95 Prozentpunkte auf 440 Prozent des BIP gewachsen, was einem Betrag von 14,7 Billionen Euro entspricht. Das sei „der größte unsichtbare Schuldenberg in der Geschichte“, fasste der Ökonom seine Bestandsaufnahme am Donnerstag zusammen. [2021]Wirtschaft; Geld; Schulden; Politik; Deutschland
Die postmodernen Denker Arthur Kroker und Michael A. Weinstein entwickelten in ihrem Buch „Data Trash“ (1994) die Theorie einer „virtuellen Klasse“: Die neuen „Cyber-Kapitalisten“ würden mit „kriegsähnlichen Kommunikationsstrategien“ Güter an sich reißen und das Web kontrollieren. Insofern würden sich im Cyberspace die Strukturmerkmale kapitalistischer Gesellschaften bloß reproduzieren. [2021]Internett; Kapitalismus; Zukunft; Erde
Als Uber auf dem chinesischen Markt Fuß fassen wollte, lieferten sich die beiden Unternehmen ein regelrechtes „Blutbad“, wie einige Ökonomen es nennen: Sowohl Didi als auch Uber versuchten über Discounts und Dumping-Preise die Marktherrschaft in der Volksrepublik zu erlangen. Der Kampf hatte einen klaren Sieger: 2016 gab die US-Konkurrenz aus San Francisco ihre Ambitionen in der Volksrepublik auf und verkaufte das China-Geschäft an Didi. Man darf drei Mal raten, wer das Dumping finanzierte. Schöner Markt. (https://www.tagesspiegel.de/wirtschaft/machtkampf-mit-taxi-app-didi-wie-china-versucht-seine-tech-plattformen-zu-zaehmen/27556450.html) [2021]Markt; Wirtschaft; Ausbeutung; Kapitalismus; China
Die teils radikalen Schritte in der Regulierung der Tech-Konzerne erklärte die (chinesische) Kommunistische Partei am Donnerstag so: Im Kampf gegen Ungleichheit und für „gemeinsamen Wohlstand“ gehe es nicht darum, „die Reichen zu töten, um den Armen zu helfen“, sagte Han Wenxiu von der einflussreichen Kommission für Finanz- und Wirtschaftsangelegenheiten am Donnerstag in Peking. Das Land müsse sich auch davor hüten, „in die Falle des Wohlfahrttums zu tappen“, fügte er hinzu. Vielmehr müssten diejenigen, die zuerst reich geworden seien, denen helfen, die bislang zurückgeblieben seien. Mitte August holte auch das Transportministerium gegen Didi wegen dessen prekärer Arbeitsverhältnisse aus. Man möchte künftig eine Obergrenze dafür einführen, wie viel Provision Online- Fahrdienstvermittler von ihren Fahrern verlangen können. Außerdem sollen künftig auch deren Pausenzeiten genauestens festgelegt werden. Vor allem aber müssen Didi und seine Wettbewerber ihren Fahrern künftig einen ordentlichen Arbeitsvertrag inklusive sozialer Absicherung anbieten.(https://www.tagesspiegel.de/wirtschaft/machtkampf-mit-taxi-app-didi-wie-china-versucht-seine-tech-plattformen-zu-zaehmen/27556450.html) [2021]Politik; Wirtschaft; Ausbeutung; Kapitalismus; China
Mindestens 80 Prozent der globalen Landfläche, auf der gut 85 Prozent der Weltbevölkerung leben, sind inzwischen nachweisbar vom menschengemachten Klimawandel betroffen. (www.faz.net/aktuell/wissen/erde-klima/kuenstliche-intelligenz-zeigt-weltweite-auswirkungen-des-klimawandels-17613824.html) [2021]Klima; Anthropozän; Entwicklung; Erde
Interessanterweise hält der sonst so liberale Handelsverband aber auch von einer "völligen Freiheit" für die App-Ökonomie nichts. "Eine völlige Freiheit der digitalen Wirtschaft lehnen wir ab", sagt Tromp, "da die völlige Freiheit zum Verlust derselbigen führt, wie die Entwicklung zu Oligopolen durch die großen dominanten nordamerikanischen und chinesischen Plattformen bereits zeigt." Das klingt ein bisschen nach Marx und der Warnung vor der Expropriation der Expropriateure. Und wenn der HDE vor so was Ähnlichem warnt, dann muss was im Argen sein. (www.sueddeutsche.de/wirtschaft/klarna-paypal-super-app-1.5471248) [2021]Kapitalismus; Markt; Wirtschaft; Deutschland
Something as complex as vaccine hesitancy is bound to have many causes, but research suggests that one fundamental instinct drives it: A lack of trust. Getting people to overcome their hesitancy will require restoring their trust in science, their leaders, and, quite possibly, one another. The crisis of vaccine hesitancy and the crisis of cratering trust in institutions are one and the same. (www.theatlantic.com/politics/archive/2021/12/which-countries-have-most-anti-vaxxers/620901/) [2021]Pandemie; Medizin; Menschen; Erde
Auch Amazon verfolgt das Nutzungsverhalten seiner Kindle-Nutzer genau: was sie lesen, wann sie lesen, wie lange sie lesen, wo sie aufhören und so weiter. So wusste Amazon anhand der Kindle-Daten, dass die meisten Leser von Thomas Pikettys 700-Seiten-Wälzer «Das Kapital im 21. Jahrhundert» nicht über Seite 26 hinausgekommen sind – was sowohl für den Autor als auch für die Leser peinlich war. Von dem Bestseller, der in zahlreiche Sprachen übersetzt wurde, wurden weltweit über zwei Millionen Exemplare verkauft. Algorithmen verändern damit nicht nur die Vertriebsstruktur, sondern womöglich auch die Grundlagen der Kulturproduktion: Serien, Songs oder Texte werden heute von und vor allem für Algorithmen produziert, die ein bestimmtes Interesse des Publikums kalkuliert haben. (www.nzz.ch/feuilleton/man-schaut-und-wird-durchschaut-ld.1660409) [2021]Gesellschaft; Statistik; Markt; Kultur; Erde
Antibiotika und Bisphenol-A zerstört Kinderzähne? (Kreidezähne). (www.oekotest.de/kinder-familie/Kreidezaehne-bei-Kindern-Antibiotika-und-Weichmacher-koennten-mitverantwortlich-sein_600732_1.html) [2021]Verschmutzung; Medizin; Menschen; Erde
Corona hat bis jetzt mehrere Billionen Euro Schaden angerichtet – das würde reichen, um 100 Jahre intensive Infektionsforschung zu finanzieren. [2021]Pandemie; Krise; Gesellschaft; Politik; Erde
Wenn alle auf der Welt so leben würden wie wir, bräuchten wir 3 Erden. Das hat bisher nur funktioniert, weil wir auf Kosten der Zukunft gelebt haben (die Folgekosten unseres Konsums waren nicht eingepreist, den Müll an Plastik und Elektroschrott haben wir exportiert und die Urwaldabholzung für unseren Wohlstand haben wir nicht gesehen - die Folgeschäden waren außer Sichtweite). Und es hat funktioniert, weil der ärmere Teil der Weltbevölkerung keinen Zugriff auf die Ressourcen des Planeten hatte bzw. sich das nicht leisten konnte. Jetzt aber, wo 1 Milliarde Chinesen u.a. ebenso leben wollen wie wir, funktiniert dieses Prinzip leider nicht mehr! Bei einem jährlichen Wachstum der chinesischen Wirtschaft von 5% (das brauchen wir als Absatzmarkt für unsere Produkte!) bedeutet das eine Verdopplung in weniger als 15 Jahren! [2021]Kapitalismus; Krise; Entwicklung; Statistik; Erde
Now a groundbreaking new study has quantified the climate impacts of bottom trawling for the first time - and found that it releases as much CO2 as the world’s entire aviation industry. Thankfully, the study also looked at solutions, finding that protecting just 4% of the ocean could eliminate 90% of the present risk of carbon disturbance due to bottom trawling. (www.theguardian.com/environment/2021/mar/17/trawling-for-fish-releases-as-much-carbon-as-air-travel-report-finds-climate-crisis) [2021]Klima; CO2; Natur; Wasser; Erde
Die Wasserkrise hat nun definitiv begonnen: In Jordanien und Berlin. (2021) [2021]Wasser; Krise; Klima; Erde
Thomas Frölicher, Hauptautor des Spezialberichts über den Ozean und die Kryosphäre. „Die Klimamodelle, die wir untersucht haben, zeigen, dass das Golfstromsystem schwächer wird mit steigenden Treibhausgaskonzentrationen.“ Folgt man einem Erwärmungsszenario von zwei Grad Erwärmung bis Ende des 21. Jahrhunderts, dann würde das Golfstromsystem um weitere elf Prozent abnehmen, so die Prognosen. Bei einer stärkeren Erwärmung von dreieinhalb Grad, ist von einer Abschwächung von rund 30 Prozent auszugehen. ... Ein Kollaps des Golfstroms sei aber sehr unwahrscheinlich, sagt der Umweltphysiker – zumindest im 21. Jahrhundert und wenn man von einem gemäßigten Erwärmungsszenario ausgeht. --> viel Spass, liebe Kindeskinder. (www.ipcc.ch/srocc/) [2021]Klima; Wasser; Entwicklung; Zukunft; Erde
Fun-Fact: In den Alpen gibt es 30'000 km Skipisten. [2021]Gesellschaft; Statistik; Markt; Europa
19'000 Tonnen Kunststoff landen jährlich im Boden von Äckern und Wiesen. [2021]Abfall; Natur; Zerstörung; Nahrung; Deutschland
Drosten bekräftigte, dass das Coronavirus weitaus gefährlicher ist, als ein Grippevirus. "Nach dem, was ich höre, wird die Infektionssterblichkeit in Deutschland - also der Prozentsatz der Sars-CoV-2-Infizierten, der in Deutschland verstirbt - wohl mit über 1,1 Prozent veranschlagt. [2021]Medizin; Pandemie; Gesellschaft; Deutschland
Dass sich in einer Krise wie dieser (Corona, 2021) bestimmte Probleme potenzieren, etwa die Verschlankung des öffentlichen Gesundheitssektors, haben die letzten Monaten überall gezeigt. In den Niederlanden, wo man ums Millennium herum besonders lautstark das Credo „Mehr Markteffekt im Pflegebereich“ anstimmte und nicht lange vor dem Ausbruch der Coronavirus-Varianten noch unrentable Kliniken geschlossen wurden, wird dies in der Pandemie besonders deutlich. [2021]Pandemie; Politik; Medizin; Markt; Europa
Fun-Fact: Jede vierte USA-Kartoffel wird zu Chips verarbeitet. [2021]Nahrung; Statistik; USA
37'380 users: That's how many volunteers across 190 countries installed our RegretsReporter extension. This data, including the 3'362 reports filed by 1'662 users across 91 countries, taught us a lot about how frequent a regrettable experience on YouTube really is. 71% of videos: Of all the videos people flagged as a regret, 71% were suggested by YouTube's automatic recommendation system. We found that recommended videos were 40% more likely to be reported as a regret than videos a user searched for. 60% higher: We found that users in countries where English isn't the primary language, on average, saw 60% higher rate of video regrets. Users in Brazil, Germany and France were among those impacted the most. [2021]Internett; Statistik; Erde
Das Mikrobiom besteht aus mehr Bakterien wie die Milchstrasse Sterne hat (300 Mrd).  [2020]Medizin; Statistik; Erde
Femizid: https://www.unodc.org/documents/data-and-analysis/GSH2018/GSH18_Gender-related_killing_of_women_and_girls.pdf [2020]Anthropologie; Gender; Zerstörung; Statistik; Erde
CO2 Absorption (Klima): http://scienceblogs.de/primaklima/2009/02/25/kleiner-beitrag-grosse-wirkung-zur-co2-absorption/ [2020]Wissenschaft; Klima; CO2; Erde
Statistik: Kinder machen nicht glücklich, aber auch nicht unglücklich. Das Einhalten von Rollencliches macht zufrieden (er arbeitet lange, sie macht den Haushalt). Heiraten macht für 11 Jahre glücklicher. Von monatlich 2000€ an aufwärts macht Geld nicht mehr massgebend zufriedener.  [2020]Psychologie; Wirtschaft; Statistik; Erde
Tschernobyl kostete je nach Schätzung zwischen 4000 und 93000 Tote. [2020]Anthropozän; Wirtschaft; Zerstörung; Statistik; Russland
58% of 14,000 young women and girls surveyed in 22 countries faced online abuse or harassment. [2020]Anthropozän; Gender; Statistik; Internett; Erde
Den Berechnungen zufolge starben bei der Grippewelle 2018 bis 2019 in den USA rund 0,05 Prozent der Infizierten, also fünf von 10.000. Bei Covid-19 wäre der Anteil, wenn sich die Krankheit über alle Altersgruppen gleichmäßig verteilt, den Berechnungen zufolge bei 0,8 Prozent, also acht von 1000 (80 von 10000). Werden ältere Menschen vor einer Ansteckung mit Covid-19 geschützt, lässt sich die Infektionssterblichkeit von den 0,8 auf 0,3 Prozent senken - also mehr als halbieren. (www.spiegel.de/gesundheit/diagnose/coronavirus-was-covid-19-und-die-grippe-verbindet-und-was-sie-unterscheidet-a-a41a28f2-0f4e-40ce-b093-3cf168e5f7c5)  [2020]Politik; Pandemie; Medizin; Erde
Pauschal kann man sagen, dass die Pandemie die Reichen reicher macht. Die Milliardäre in den USA haben laut «Business Insider» 637 Milliarden Dollar mehr als vor der Corona-Krise. [2020]Wirtschaft; Gerechtigkeit; Kapitalismus; usa
Da in Tchernobyl Stromleitungen vorhanden sind und niemand da wohnen will, baut man nun Solaranlagen, seit der neue Sarkophag 2016 die Strahlung der Region um neun Zehntel senkte. Ironie der Geschichte. [2020]Anthropozän; Energie; Verschmutzung; Radioaktivität; Ukraine
Rund ein Drittel der insgesamt 1,5 Millionen schweizer Männer, die während 400 Jahren für fremde Mächte in den Krieg zogen, liessen ihr Leben auf den Schlachtfeldern. [2020]Geschichte; Krieg; Zerstörung; Menschen; Schweiz
Fun-Fact: Durch das Aussterben von Videotheken gingen etwa 100´000 Arbeitsplätze verloren. Eigentlich erstaunlich, dass die Bürgerlichen das Internet nicht verbieten wollten. Vermutlich fehlte eine VHS/DVD-Lobby. [2020]Wirtschaft; Politik; Statistik
In der Sklaverei starben rund 50 Mio. Menschen. [2020]Geschichte; Menschen; Gesellschaft; Wirtschaft; Erde
Kay Prüfer und seine Kollegen haben eine Theorie: Vor ungefähr 39.000 Jahren brach in der Bucht von Neapel ein Supervulkan aus, der nicht nur im weiten Umkreis das meiste Leben direkt tötete, sondern auch die Temperaturen in weiten Teilen Europas für einige Jahre um mehrere Grad fallen ließ. Diesem Klimaschock könnten nicht nur die Neandertaler, sondern auch etliche Linien der modernen Menschen in Europa zum Opfer gefallen sein. (www.welt.de/wissenschaft/article229934013/Europas-erste-Siedler-Der-Homo-sapiens-betrat-den-Kontinent-frueher-als-gedacht.html) [2020]Geschichte; Menschen; Klima; Erde
Die Studien sind sich einig: Jeder siebte minderjährige Nachwuchssportler, gleich welchen Geschlechts, soll Opfer von sexuellen Übergriffen oder Missbrauch geworden sein. [2020]Gender; Menschen; Statistik; Erde
187 deutschsprachige Flirtportale setzen Fakeprofile ein. Auf diese Zahl kommt die Verbraucherzentrale in ihrem Bericht aus dem Jahr 2017. (https://taz.de/Betrug-auf-Datingseiten/!5721135/) [2020]Partnerschaft; Markt; Statistik; Kapitalismus; Deutschland
Computermodellierungen am FiBL deuten genau darauf hin: Die Variante mit einem Anteil von 60 Prozent Biolandbau und 40 Prozent konventionell bearbeiteten Flächen brachte demnach am besten Ökosystem- und Naturschutz auf der einen und die zuverlässige Versorgung von bald zehn Milliarden Menschen mit ausreichend gesunder Nahrung auf der anderen Seite unter einen Hut. »Gleichzeitig müssten die Flächen für den Anbau von Getreide für die Tierhaltung halbiert werden und 50 Prozent weniger Lebensmittel als bisher vernichtet werden«, erklärt Urs Niggli. (www.nature.com/articles/s41467-017-01410-w) [2020]Nahrung; Zukunft; Sicherheit; Erde
Wenn wir uns die Menschen anschauen, die vor 7000 Jahren bei uns gelebt und Landwirtschaft betrieben haben, dann stammen ihre Vorfahren aus Anatolien. Das macht auch insofern Sinn, weil wir von dort auch die weltweit ältesten Spuren menschlicher Landwirtschaft kennen. Ihr Know-how brachten sie mit. Ein durchschnittlicher deutscher Bauer vor 7000 Jahren hatte also zu fast 100 Prozent einen Migrationshintergrund. [2020]Geschichte; Entwicklung; Gesellschaft; Menschen; Europa
Ein internationales Forschungsteam modellierte nun die Bodenverluste durch Wasser bis ins Jahr 2070 in rund 200 Ländern. Sie stützten sich auf drei Szenarien, wie sie auch der Weltklimarat verwendet. Demnach nimmt die Bodenerosion – verglichen mit dem Jahr 2015 – bis 2070 zwischen 30 bis 66 Prozent zu. Das berichteten die Forschenden im Fachmagazin «PNAS». Der Klimawandel gelte als Haupttreiber. Ändern sich die landwirtschaftlichen Praktiken nicht und bleiben Massnahmen gegen die Klimaerwärmung aus, rechnen die Autoren mit einem zusätzlichen jährlichen Bodenverlust von über 28 Milliarden Tonnen. Das wären rund zwei Drittel mehr als der für 2015 angenommene Bodenverlust. [2020]Klima; Zerstörung; Natur; Nahrung; Erde
In Bulgarien wird aus den Gebrauchtwagen meist der Katalysator ausgebaut und zu Geld gemacht. Das Ergebnis: 90% aller Fahrzeuge in Bulgarien haben keine Abgasfilter, schätzen Experten.(2020) [2020]Kapitalismus; Menschen; Zerstörung; Natur; Bulgarien
Nigeria ist einer der grössten PKW-Abnehmer weltweit. Dabei ist der Strassenverkehr in Lagos, wie in fast allen afrikanischen Grossstädten, nahezu zum Erliegen gekommen. Nicht nur Katalysatoren, auch die Batterien werden hier ausgebaut, weil die Rohstoffe etwas wert sind und deshalb separat verscherbelt werden. Die Batterieflüssigkeiten verseuchen mittlerweile ganze Landstriche in Nigeria. Kaufprämien nur der Wirtschaft und nicht der Umwelt helfen. Man könne so gut wie jedes alte Auto auf moderne Abgaswerte bringen, nur scheint dies weder von der Autoindustrie noch von der Politik gewünscht zu sein. [2020]Natur; Zerstörung; Kapitalismus; Politik; Nigeria
Bereits 1987 hatte der damalige Präsident der Malediven, Maumoon Abdul Gayoom, vor der Uno-Vollversammlung eindringlich vor dem drohenden Untergang seiner Nation gewarnt. (http://papers.risingsea.net/Maldives/Gayoom_speech.html) [2020]Klima; Entwicklung; Wasser; Erde
Der Jahrhundertsommer 2003 kostete in Europa 70'000 Menschenleben. [2020]Klima; Medizin; Menschen; Statistik; Europa
So rechnet der IPCC bei 2 Grad praktisch mit dem Totalverlust der tropischen Korallenriffe. Gelingt es dagegen, die globale Erwärmung auf 1,5 Grad zu begrenzen, könnten 10 bis 30 Prozent der Korallen überleben. Das lange vorhergesagte weltweite Korallensterben ist inzwischen in vollem Gang. (https://science.sciencemag.org/content/359/6371/80) [2020]Klima; Statistik; Zerstörung; Erde
Umweltschützer auf dem Balkan warnen schon seit Langem, dass die meisten Mülldeponien nicht angemessen gemanagt und daher giftige Materalien in die Flüsse geschwemmt würden – eine Gefahr für Flora und Fauna. Serbien, Montenegro und Bosnien haben zwar zusammen über die Frage beraten, aber nur wenig ist passiert. Die Balkanländer sind auch mit anderen Umweltnotständen konfrontiert, so etwa mit gefährlich hoher Luftverschmutzung in vielen Städten. Experten gehen davon aus, dass das Säubern des Potpecko-Stausees Wochen dauern wird, abhängig vom Wetter. Aber all der Müll wird wieder auf einer Deponie im westlichen Serbien landen. [2020]Abfall; Kapitalismus; Zerstörung; Natur; Europa
"Wir haben zum ersten Mal eine Reihe von früheren Studien kombiniert und festgestellt, dass sie ein konsistentes Bild der AMOC-Entwicklung (Golfstrom) über die letzten 1600 Jahre liefern", sagt Rahmstorf. "Die Studienergebnisse legen nahe, dass die AMOC Strömung bis zum späten 19. Jahrhundert relativ stabil war. Mit dem Ende der kleinen Eiszeit um 1850 begann die Meeresströmung schwächer zu werden, wobei seit Mitte des 20. Jahrhunderts ein zweiter, noch drastischerer Rückgang folgte." Frühere PIK-Studien zeigten bereits eine Verlangsamung des Golfstroms um etwa 15 Prozent seit Mitte des 20. Jahrhunderts. "Die Abschwächung der Strömung ist seit mehr als 1000 Jahren beispiellos", so Cahill. (www.dw.com/de/golfstrom-abschw%C3%A4chung-bedroht-das-nordatlantische-klimasystem/a-56702091) [2020]Klima; Entwicklung; Wasser; Erde
Nature has not been healing Scientists are looking at environmental data from 2020, and it’s clear this was not the year nature started healing. Most disturbing perhaps was a huge unexplained rise in methane emissions - the largest annual increase recorded since systematic measurements began in 1983. While methane doesn’t remain in the atmosphere as long as CO2, it’s about 28 times more potent as a factor in global warming. Scientists are surprised - “it is very scary indeed” one told the FT - and have multiple hypotheses to explain it. One theory is that the atmosphere is losing its ability to break down methane over time. Another is that it has come from biological sources such as wetlands, most likely parts of the tropics that are becoming warmer and wetter. Methane also comes from using fossil fuels, cows and landfill so they will also be playing a part. The news on carbon emissions is not great either - although economic shutdowns led to a 6% drop, CO2 continues to accumulate in the atmosphere and is thus also at record levels. Meanwhile in the Amazon, 2020 saw a 17% increase in deforestation and the third highest annual total in the last two decades. In total, an area the size of El Salvador was destroyed. And while last year saw a near-record closure of coal plants around the world, China unfortunately opened enough to offset them all. And we’re not building back better It doesn’t get better I’m afraid. A new study by Oxford University has been looking at how governments have been investing during the pandemic and found that only 18% of Covid-19 recovery spending has gone to activities that will reduce emissions. It also warns of a coming credit crisis because the increasingly severe impacts of climate change are not being factored into investments. A new assessment by the World Bank and International Monetary Fund has also been looking at this. It’s especially worrisome for heavily indebted, climate vulnerable countries: how can they invest in climate mitigation when they are saddled with debt and the only money they have left over is spent on the pandemic or on the crisis of a climate disaster? This combination, the assessment warns, “represents a systemic risk to the global economy that may trigger a cycle that depresses revenues, increases spending and exacerbates climate and nature vulnerabilities.” (https://secure.unearthed.greenpeace.org/page/m/583510b3/64080f5a/2b8abc87/200dd15c/3454463786/VEsD/?g=e7XfUR395GBRQgP9qxV3XGA) [2020]Klima; Entwicklung; Statistik; Zerstörung; Erde
Auch wenn 2030 nur noch vollelektrische Autos auf die Straßen kommen, müssten die Bürger insgesamt wohl weniger Auto fahren. »Um die Ziele zu erreichen, müsste die Gesellschaft ihr Verhalten im Verkehr massiv ändern«, erklärt Ökonom Heymann. [2020]Klima; Energie; Entwicklung; Erde
Wenn sich die Welt bis 2100 um zwei Grad Celsius erwärmt, könnten laut IPCC 37 Prozent der Weltbevölkerung mindestens alle fünf Jahre schweren Hitzewellen ausgesetzt sein. In einem 1,5-Grad-Szenario beträfe dies nur halb so viele Menschen. (www.ipcc.ch/report/sr15/) [2020]Klima; Statistik; Zukunft; Gesellschaft; Erde
Doch gut 40 Prozent des seit 1850 vom Menschen ausgestoßenen CO2 ist in der Atmosphäre verblieben, wie aus der internationalen Studie "Global Carbon Budget" hervorgeht, an der Robbie Andrew, Wissenschaftler am Klimaforschungsinstitut CICERO in Norwegen, mitgewirkt hat. (https://essd.copernicus.org/articles/12/3269/2020/) [2020]Klima; Statistik; Entwicklung; Erde
Sie fanden heraus, dass heute etwa 30 Prozent der Weltbevölkerung an mindestens 20 Tagen im Jahr einer tödlichen Kombination aus Hitze und Feuchtigkeit ausgesetzt sind. Dieser Prozentsatz werde aber bis zum Jahr 2100 auf fast die Hälfte ansteigen – selbst bei einer drastischen Verringerung der Treibhausgasemissionen. (2017) [2020]Klima; Entwicklung; Zukunft; Statistik; Erde
Fun-Fact: Ein Glas Honig enthält in etwa 75'000 Flugkilometer. [2020]Natur; Nahrung; Statistik; Erde
Fun-Fact: Die Erde wiegt 6,6 Tausend Trillionen Tonnen schwer (Tausend Trillionnen sind eine Trilliarde: eine Zahl mit 21 Nullen). [2020]Wissenschaft; Statistik; Natur; Erde
Tatsächlich ist der Klimawandel in Deutschland aus verschiedenen Gründen stärker zu spüren als im Durchschnitt auf der Erde. Weltweit stieg die Temperatur um durchschnittlich rund 1,1 Grad über das vorindustrielle Niveau, in Deutschland um rund 1,6 Grad seit 1881, wie Mitautorin Astrid Kiendler-Scharr vom Forschungszentrum Jülich sagt. Weitere Kennzahlen für Deutschland: Sonnenscheindauer: plus 17 Prozent seit 1981, Anzahl heiße Tage: plus 196 Prozent seit 1951, Anzahl Tage mit Starkregen: plus fünf Prozent seit 1951, Meeresspiegelpegel: plus 42 Zentimeter in Cuxhaven seit 1843. [2020]Klima; Statistik; Entwicklung; Deutschland
Fun-Fact: Um die Jahreszeit von von heute in exakt 200 Mio Jahren zu berechnen, muss man die Position der Erde von heute genauer als auf die Grösse eines Atom genau kennen. Die Erde gewinnt pro Jahr 40'000t an Gewicht durch Mikrometeoriten. Nur schon 100t verändern die Position der Erde um die Grösse eines Atoms. [2020]Wissenschaft; Statistik; Raumfahrt; Zukunft; Universum
Fun-Fact: Hubble ist das produktivste wissenschaftliche Instrument aller Zeiten. [2020]Wissenschaft; Statistik; Raumfahrt; Universum
Die Quantenmechanik lässt sich ausserhalb der Quantenmechanik nicht beweisen. Ende der Durchsage. (Lesch) [2020]Wissenschaft; Universum
Mäusehirne, bestrahlt mit niedriger kosmischer Strahlung, haben nach 6 Wochen starkes Alzheimer. Bemannte Raumfahrt ade. [2020]Raumfahrt; Wissenschaft; Statistik; Medizin; Universum
Fun-Fact: In einem Gramm Zeigefinger sind eine Million Trillion Teilchen drin. 1'000'000 * 1'000'000'000'000'000'000 = 10^24 [2020]Wissenschaft; Statistik; Universum
Das Universum ist 13.82 Mrd Jahre alt. [2020]Wissenschaft; Statistik; Geschichte; Universum
Die Sonne generiert im innern 26.5 Mio Elektronenvolt an Energie, die dann 30 Mio Jahre nach aussen wandert und mit verbliebenen 0.5 EV das Licht erzeugt, von dem wir leben. [2020]Wissenschaft; Energie; Statistik; Universum
Es waren einmal etwa 6 bis 10 Tausend Sterne und einer mit 25-facher Sonnemmassen. Dieser erzeugte etwa 1.6 Mio Jahre vor der Geburt der Sonne 90% der Schweren Elemente in unserem Sonnensystem. [2020]Geschichte; Entwicklung; Wissenschaft; Universum
Fun-Fact: Wir produzieren auf der Erde einen Energieausstoss von 1013 Watt bei jährlichem Wachstum von 4%. In 790 Jahren leuchtet die Erde so stark wie die Sonne. [2020]Statistik; Entwicklung; Energie; Erde
Die Erde bewegt sich mit 100'000 km/h um die Sonne. [2020]Raumfahrt; Statistik; Erde
Gigantische Strukturen im All drehen sich. Die Filamente drehen sich umso stärker je mehr Masse die Galaxienhaufen-Haufen haben. [2020]Wissenschaft; Statistik; Universum
In Deutschland gerieten 330'000 Tonnen Mikroplastik in die Umwelt. [2019]Natur; Zerstörung; Statistik; Deutschland
Es gibt weltweit noch etwa 3000 Milliarden Bäume. (2019) [2019]Natur; Statistik; Erde
Die Konventionelle Landwirtschaft in Deutschland verursacht verdeckte Kosten von 90 Mrd. €. [2019]Nahrung; Kapitalismus; Zerstörung; Deutschland
In einer Studie aus diesem Jahr (2019), die in der Fachzeitschrift "The Cryosphere" veröffentlicht wurde, zeigen britische Forscher den Verlust von 28 Billionen Tonnen Eis zwischen 1994 und 2017 auf. Ihnen zufolge würde das verlorene Volumen ausreichen, um das gesamte Vereinigte Königreich mit einer 100 Meter dicken Eisschicht zu bedecken. (https://tc.copernicus.org/articles/15/233/2021/) [2019]Klima; Statistik; Entwicklung; Erde

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Captcha loading...