Tag Archives: nature

Alles ist relativ, ausser Ameisen

Alles ist relativ, ausser Ameisen

Meine letzten Posts waren eher etwas sehr düster, wenn ich die jetzt so lese. Eigentlich verstehe ich mich eher als Ingeneur des Lebens wie des Untergangs, bin ein Bewunderer der Evolution und befinde Schwarmintelligenz als die genialste «Konstruktion», da sie praktisch nur kosmische Katastrophen zum Feinde kennt. Sarkasmus ist dagegen nicht sehr konstruktiv.

Schwarm von Baikalenten

Schwarm von Baikalenten

Aber wann lernen wir, unsere Richtung zu ändern wie es Schwärme können?

Sheeps and clouds

Sheeps and clouds

So dass sich die Wolken endlich einmal verziehen?

Iceland

Iceland (Adam Salwanowicz)

Was haben Enten und Ameisen, was wir nicht haben?

Apropos Ameisen:

http://www.youtube.com/watch?v=DvM2JsWT7PQ

Die Sprecherin meint, die Erkenntnisse könnten zukünftig Auswirkungen in der Logistik und im Bau von Schwimmkörpern haben. Wie wäre es damit, zusätzlich daraus zu lernen, wie man Evolution überlebt? Schliesslich ist Bewusstsein ein Trick der Evolution, ist Intelligenz ein Trick der Evolution, und Aufmerksamkeit ein Trick, die Evolution zu überleben.

Die Perversion des Knut

Die Perversion des Knut
Eisbär Knut (Karl-Heinz Liebisch, pixelio.de)

Eisbär Knut (K.H. Liebisch, pixelio.de)

Der vier jährige Eisbär Knut starb kürzlich im Berliner Zoo; wie es zur Zeit scheint, an einer Hirnerkrankung. Ich kann mir gut vorstellen, was der kleine Racker sich dachte:

«Da hänge ich hier nun fest auf der genetischen Reservebank. Bloss, wieso glotzen alle so dämlich? Geht mir echt auf’n Kecks! Erst rotten die Ärsche alles aus, was sie unter die Füsse kriegen, dann verseuchen sie Luft, Erde und Wasser, und, als ob das nicht reichte, machen sie aus dem Raumschiff Erde ein Treibhaus.

Vor lauter Frust kommen sie dann her, um ihre kranke und vergewaltigte Psyche vollends ins Koma zu glotzen. Ich meine, ich liebe das Leben, eigentlich, aber nicht hier. Ich bin weder Ersatzbaby noch Trostpflaster noch ein Narkosemittel.

Eigentlich könnte ich mich glücklich schätzen, so angebetet zu werden. Was ich so von draussen höre, da ist’s gar nicht mehr lustig, immer öfter gibt’s nichts mehr zu finden, zu fressen. Die müssen teilweise stundenlang schwimmen, voll der Scheiss!

All die Idioten sehen das in den News, finden, «oh jesses wie schlimm!», steigen in ihre Karre, kommen her und blöcken im Chor «uh schau mal da, jöhh!». Ist doch echt zum kotzen! Sofern ich mal lust hatte, hier zu sein, so ist sie mir inzwischen vergangen.

Bald gibt’s ja wieder Lachse mit drei Augen zu futtern. Irgendwie wäre ich trotzdem froh, wenn der Affentanz mal vorbei ist. Niemand von uns hat Lust, den ganzen Menschenscheiss aus zu baden. Das können die mal schön selber tun. Und tschüss.»

Nun ja, wiedersehn‘, ich wünsche eine gute Reise. Tut mir Leid, dass es so kommen musste. Dafür lässt sich daraus lesen, dass Evolution, das Universum, die Natur, dass Gott kaum eine proaktive, schon gar keine moralische Intelligenz besitzt. Gott ist eine Funktion, und zwar eine ziemlich perverse.

The pale blue dot – Carl Sagan

The pale blue dot – Carl Sagan

Today’s post is inspired by a picture of the voyager I: The earth viewed from 6 billion kilometers. The first video by Michael Marantz on Vimeo shows some breathtaking fast motion pictures with (kind of) poems by Carl Sagan.

 

The second you can find on YouTube by FFreeThinker. It’s actually about the named picture, again with some (kind of) poems by Carl Sagan.

 

Here’s the picture of our home (brief description):

The pale blue dot (NASA)

The pale blue dot (NASA)

If you cannot find your hometown above, here’s some enlargement (brief description):

Earthrise by Apollo 8 (NASA)

Earthrise by Apollo 8 (NASA)

Hope you feel better now, as I do! This is true power of nature, which is the cosmos. No life with no pale blue dot… :nono:

Found and inspired by Detritus.

Video: 650 million years in 120 seconds

Video: 650 million years in 120 seconds

Some time ago I found this video on dailymotion.com, which sent me on a real trip. Countless times I watched the video, meditating on it and pondering which meaning my oh so vain ego fulfils in this wonderful world.

Experience perishability in 120 seconds

(Edit: It’s a flv video which does not play right now… sorry. You can download it.)

 

See how the earth’s face changes in 650 million years in this continental drift animation. See all your egocentrism crushed by Africa – at least if you live in Europe… (not shure, but the vid might come from BBC)

If you think that someone threatens your little garden and wants to steal your accumulated riches, you should check the correctness of your values – fear is a bad guide. Just for this task the video is perfectly suitable:

First you will start to feel lost. Sometime after that you should have slowly dissolved, floating in a cosmic condition which is not easy to endure. But, slowly, you then should start to feel truly at home – and you’ll get closer to the mystical point of no return. No need to ask for what you want anymore, but to find out who you are…

Just to remind you: Homo Sapiens walks since 300’000 to 400’000 years – that’s not even half a million, while life started about 2500 million years ago and civilization is a few millennia old. Do you really think you control anything?  If you do, then it’s your charity, nothing more.

Cats’n’Rats

Cats’n’Rats

What are the earthly brains for fantastic controlling devices! Capable of learning everything. Well, maybe I should exclude the human ones.

Watching this video I just imagined these animals were Palestinians and Israelis, or Chinese and Tibetans, or … you name it.

 

This all could be so truly fun, if one would be willing to learn!

Junkyard Gürbetal

Junkyard Gürbetal

This is one where people are of two minds I think. Even my own splits in two here. Can a junkyard bear a historical meaning? And if yes, should it be cleared due to environmental protection?

Junkyard 1

Well, the story is this: In the years from 1933 until 1975, when his son took over his business, Walter Messerli dealt second hand spares. He parked the remaining car wrecks in his backyard, where they are still today. Now a local curt decided that the area has to be cleared because of pollution. Now there’s a pool forming to save this ‚Historical Junkyard‚.

You know, I want cars with combustion engines abolished. I would stand in the first row! But when I see this pictures – there’s something intriguing and I’m sort of glad I don’t have to make the decision. Click ‚continue reading‘ to see more pics and tell me what you think.

Read the rest of this entry