Tag Archives: animals

Alles ist relativ, ausser Ameisen

Alles ist relativ, ausser Ameisen

Meine letzten Posts waren eher etwas sehr düster, wenn ich die jetzt so lese. Eigentlich verstehe ich mich eher als Ingeneur des Lebens wie des Untergangs, bin ein Bewunderer der Evolution und befinde Schwarmintelligenz als die genialste «Konstruktion», da sie praktisch nur kosmische Katastrophen zum Feinde kennt. Sarkasmus ist dagegen nicht sehr konstruktiv.

Schwarm von Baikalenten

Schwarm von Baikalenten

Aber wann lernen wir, unsere Richtung zu ändern wie es Schwärme können?

Sheeps and clouds

Sheeps and clouds

So dass sich die Wolken endlich einmal verziehen?

Iceland

Iceland (Adam Salwanowicz)

Was haben Enten und Ameisen, was wir nicht haben?

Apropos Ameisen:

http://www.youtube.com/watch?v=DvM2JsWT7PQ

Die Sprecherin meint, die Erkenntnisse könnten zukünftig Auswirkungen in der Logistik und im Bau von Schwimmkörpern haben. Wie wäre es damit, zusätzlich daraus zu lernen, wie man Evolution überlebt? Schliesslich ist Bewusstsein ein Trick der Evolution, ist Intelligenz ein Trick der Evolution, und Aufmerksamkeit ein Trick, die Evolution zu überleben.

Die Perversion des Knut

Die Perversion des Knut
Eisbär Knut (Karl-Heinz Liebisch, pixelio.de)

Eisbär Knut (K.H. Liebisch, pixelio.de)

Der vier jährige Eisbär Knut starb kürzlich im Berliner Zoo; wie es zur Zeit scheint, an einer Hirnerkrankung. Ich kann mir gut vorstellen, was der kleine Racker sich dachte:

«Da hänge ich hier nun fest auf der genetischen Reservebank. Bloss, wieso glotzen alle so dämlich? Geht mir echt auf’n Kecks! Erst rotten die Ärsche alles aus, was sie unter die Füsse kriegen, dann verseuchen sie Luft, Erde und Wasser, und, als ob das nicht reichte, machen sie aus dem Raumschiff Erde ein Treibhaus.

Vor lauter Frust kommen sie dann her, um ihre kranke und vergewaltigte Psyche vollends ins Koma zu glotzen. Ich meine, ich liebe das Leben, eigentlich, aber nicht hier. Ich bin weder Ersatzbaby noch Trostpflaster noch ein Narkosemittel.

Eigentlich könnte ich mich glücklich schätzen, so angebetet zu werden. Was ich so von draussen höre, da ist’s gar nicht mehr lustig, immer öfter gibt’s nichts mehr zu finden, zu fressen. Die müssen teilweise stundenlang schwimmen, voll der Scheiss!

All die Idioten sehen das in den News, finden, «oh jesses wie schlimm!», steigen in ihre Karre, kommen her und blöcken im Chor «uh schau mal da, jöhh!». Ist doch echt zum kotzen! Sofern ich mal lust hatte, hier zu sein, so ist sie mir inzwischen vergangen.

Bald gibt’s ja wieder Lachse mit drei Augen zu futtern. Irgendwie wäre ich trotzdem froh, wenn der Affentanz mal vorbei ist. Niemand von uns hat Lust, den ganzen Menschenscheiss aus zu baden. Das können die mal schön selber tun. Und tschüss.»

Nun ja, wiedersehn‘, ich wünsche eine gute Reise. Tut mir Leid, dass es so kommen musste. Dafür lässt sich daraus lesen, dass Evolution, das Universum, die Natur, dass Gott kaum eine proaktive, schon gar keine moralische Intelligenz besitzt. Gott ist eine Funktion, und zwar eine ziemlich perverse.

Dioxin: Greed strikes back

Dioxin: Greed strikes back
Poisoned animalfood

Poisoned animal food (Gerd Altmann, pixelio.de)

Just a few simple thoughts on the actual case of dioxin in animal food:

  • Who eats meat and eggs from animals which got fed up with fat made of (as it seems at this point) old deep-fry oil and waste from biodiesel (what else is anybody’s guess) – and supports animal factories – deserves to get poisoned. That is act of market beyond control, and ignorance is no excuse.
  • The same applies to everyone who believes that the free market will regulate all. They deserves to eat what their market regulates.
  • If you’d like to minimize the risk that your body become hazardous waste, buy and eat organic. Your graveyards earthworms will be thankful.
  • „Organic“ is no registered trade mark, so be careful what you choose. As a major consumer you need to be informed – and there is a big difference in knowledge and belief, facts and advertising.
  • Tests showed up to a 77-fold excess of dioxin over the legal limit in food fats from the manufacturer Harles und Jentzsch, 18 out of 30 tests were contaminated. Up to now. Harles und Jentzsch knows about the problem since March 2010, but kept it secret.
  • Officials said there would be no danger – what else can they say? If you’re working in marketing you know: nothing…
  • Like I said, all is coming back to you, some day.

Have a nice one! >:)

Update 8.1.2011: Now the first contaminated meat was found: Chicken with 4.99 picogram. Legal limit is 2 picogram. But surely there is still no danger for consumers…

Cats’n’Rats

Cats’n’Rats

What are the earthly brains for fantastic controlling devices! Capable of learning everything. Well, maybe I should exclude the human ones.

Watching this video I just imagined these animals were Palestinians and Israelis, or Chinese and Tibetans, or … you name it.

 

This all could be so truly fun, if one would be willing to learn!