Category Archives: Mysticism

Have a look behind the curtain why God is a function.

Video: 650 million years in 120 seconds

Video: 650 million years in 120 seconds

Some time ago I found this video on dailymotion.com, which sent me on a real trip. Countless times I watched the video, meditating on it and pondering which meaning my oh so vain ego fulfils in this wonderful world.

Experience perishability in 120 seconds

(Edit: It’s a flv video which does not play right now… sorry. You can download it.)

 

See how the earth’s face changes in 650 million years in this continental drift animation. See all your egocentrism crushed by Africa – at least if you live in Europe… (not shure, but the vid might come from BBC)

If you think that someone threatens your little garden and wants to steal your accumulated riches, you should check the correctness of your values – fear is a bad guide. Just for this task the video is perfectly suitable:

First you will start to feel lost. Sometime after that you should have slowly dissolved, floating in a cosmic condition which is not easy to endure. But, slowly, you then should start to feel truly at home – and you’ll get closer to the mystical point of no return. No need to ask for what you want anymore, but to find out who you are…

Just to remind you: Homo Sapiens walks since 300’000 to 400’000 years – that’s not even half a million, while life started about 2500 million years ago and civilization is a few millennia old. Do you really think you control anything?  If you do, then it’s your charity, nothing more.

Der Spekulant

Der Spekulant

(sorry, all german)

Eine sehr interessante Arbeit habe ich auf www.derspekulant.info gefunden. Wer schon immer mal wissen wollte,

  • wie es sich verhält, wenn Gott ein Auto wäre und ein Mystiker, ein Wissenschaftler, ein Priester und ein Skeptiker darin Platz nehmen, oder
  • wie lange ein Affe auf einer Schreibmaschine tippen muss, bis der erste Einzeller entsteht, oder
  • wie die Evolution sich verhält, wenn Sony die Firma „Leben“ und der Mensch ihr Walk Man wäre,

sollte sich unbedingt die Zeit nehmen, diese Arbeit zu lesen.

Der Spekulant nähert sich auf unterhaltsame Weise in einfacher Sprache und simpler Logik dem Sinn des Lebens.

Viel Spass beim Lesen!

Generalisierte Quantentheorie / Weak quantum theory

Generalisierte Quantentheorie / Weak quantum theory

(English readers please click on continue and scroll down)

Mein erster Post in deutsch. Soeben fand ich einen neuen Helden: Prof. Dr. Dr. Harald Walach! Er bringt meine Gedanken so schön auf den Punkt, dass ich besser den Mund halte 🙂 .

Hier ein paar Schmankerl, den ganzen Text findet ihr hier auf http://www.psychophysik.com. Viel Inspiration bei dieser spannenden Lektüre! Interessant ist auch die Einleitung dazu.

«Man geht mit theoretischen Konstrukten – „Geister“, „Energien“, „Engel“, „Dämonen“, „previous lives“, „transpersonaler Raum“, „absoluter Geist“ – im transpersonalen Kontext am besten sparsam um. … Damit ist gemeint, dass man den damit gemeinten Sachverhalten eine Art Eigenexistenz zuzubilligen geneigt ist, wenn sie erst einmal genannt ist, …»

«Das heisst aber nun nicht, dass man die Erfahrung deswegen verleugnen muss. Letzteres ist ein Trugschluss, der von der konventionellen Wissenschaft häufig gemacht wird, indem sie Ockhams Rasiermesser radikal anwendet und sich gewissermassen nicht nur rasiert, sondern dem entsprechenden Phänomen gleich den Hals abschneidet und es damit für irrelevant erklärt. Nein, Ockhams Rasiermesser hat ein komplementäres Gegengewicht: Platons Rettungsboot. Dieses von mir so titulierte Prinzip leitet sich aus dem platonischen Wort von der „Rettung der Phänomene“ ab (Walach & Schmidt, 2002). Dieses methodische Prinzip stammt aus der platonisch-astronomischen Schule und meint, eine astronomische Theorie müsste die Himmelsphänomene erklären können und nicht umgekehrt, dass Phänomene einer Theorie untergeordnet werden.»

Read the rest of this entry