Author Archives: Samuel

About Samuel

Me sees noses - everywhere. Everyone has one! They tryin' to take over – so be aware of your nose. And make shure your left earlap will not join in – though this would be less evil...

Schwer Verwirrt Politisierende

Schwer Verwirrt Politisierende

Lääck mier, dä isch ja scho ganz bruun... - Schwer Verwirrt Politisierende
Lääck mier, dä isch ja scho ganz bruun… – Schwer Verwirrt Politisierende (SVP)

Tut mir wirklich Leid, aber bei dieser Steilvorlage konnte ich einfach nicht widerstehen.

Der PR-Agentur scheint es der Fähigkeit, andere Perspektiven einzunehmen, etwas zu mangeln. Dafür bedankte ich mich schon hier und hier. Also nochmals Danke. Und ich hoffe, aller guten Dinge sind drei.

Gated Communities – Mauern, die Gräben sind

Gated Communities – Mauern, die Gräben sind

Gated Communities – Nichts Neues im Westen
Gated Communities – Nichts Neues im Westen

Zäune, nicht wahr. Mauern, die Gräben sind. Eigentlich, ursprünglich, eine Abgrenzung nach aussen, um sich vor unkontrollierbaren Bedrohungen zu schützen, die einem die unverzichtbaren Wintervorräte selbst wegfressen wollen.

Nun sind die unverzichtbaren Wintervorräte zu Überfluss geworden und die unkontrollierbaren Bedrohungen bestehen aus enteigneten Artgenossen. Die Mauern blieben.

Es ist Evolution ohne Entwicklung, Stillstand trotz verändertem Kontext: In der Natur führt das zum Aussterben der Spezies. Dabei müssten wir gar nicht warten, bis Amerikaner grössere Titten oder Afrikaner grössere Schwänze bekommen – sondern einfach miteinander sprechen, ohne sich selbst im Zentrum des Multiversums zu zementieren. Aber mann wird nicht anders können. Mauern, die Gräben sind – sie stechen in den Genen. Vernunft leider nicht.

SVPs Grüner Teufel und mich

SVPs Grüner Teufel und mich

Mir ist nicht wirklich klar, wie dies geschehen konnte: Dass die SVP in ihrer letzten Ausgabe ihrer Lügenpropaganda mit meinem Konterfei des «Grünen Teufels»© Stimmung gegen das Bewahrten der Schöpfung macht, ohne mir Tantiemen anzurechnen. Monetär wär’s mir ja noch egal, aber einfach den Hintergrund zu entfernen entspricht nicht meines persönlichen Images GNU.

Korrigierend poste ich nochmals das Original. Der Kontext ist konkret entscheidend, ob der Teufel Teufel ist oder Kind seiner Mitwelt, das gleichzeitig dem gebraten werden noch das ideologische Grüne Blättchen hoch hält, während der Rest seinem liebsten Hobby des absoluten Konkurrierens fröhnt.

Information ohne Kontext ist eine leere Hülse, die leider viele für empirisches Wissen halten. Deshalb nun mit Hintergrund:

Mich, der «Grüne Teufel»©
Mich, der «Grüne Teufel»©

Bis zum Zeitalter des Verstehens wird wohl noch ein weilchen dauern. Das menschliche Gehirn ist nativ nicht dafür ausgelegt, Informationen zu integrieren. So setzt sich auch im Informationszeitalter das «Ich glaube also habe ich Recht» des Mittelalters noch etwas fort. Wer hätte gedacht, das nach der ersten Kultivierung des Wissens in der Antike und des frühen Islams, die schon in der Renaissance wieder entdeckt werden musste, im 21. Jahrhundert nochmals durch modernisierten (nicht-religiösen) Glauben verdrängt wird. So wie das der Adolf schon eingefädelt hatte.

Ursula von der Leyen und der Teufel

Ursula von der Leyen und der Teufel

Ursula von der Leyen hat in ihrer Bewerbungsrede zur Präsidentin der EU-Kommission viel gesagt, aber vor allem eines hat mich beeindruckt. «Menschen sollen nicht der Wirtschaft dienen, sondern die Wirtschaft den Menschen.» Damit hat sie dem leibhaftigen Teufel den Kampf angesagt. Auch wenn meine Vorstellungen davon sicher vieles weiter gehen wie ihre, ist das eine Ansage, unser «Biologisches Erbe» ® endlich zu zähmen.

Wenn jemand den Bösen Jungs die Leviten lesen kann, halte ich sie für eine gute Kanditatin. Sie hat wohl gelernt, all die Aufgeblasenen und Schwanzwedler ins Leere laufen zu lassen. Oder ins Messer, hoffentlich, wenn es denn nötig sein sollte.

Ursula von der Leyen: Now, be the kind of Woman, who, when your feet hit the floor in the morning, the devil sais "oh no, she's up!"
Ursula von der Leyen: Now, be the kind of Woman, who, when your feet hit the floor in the morning, the devil sais „oh no, she’s up!“

Toi toi toi!